EUPEN, BELGIUM - MARCH 06 : Magnee Gary defender of KAS Eupen celebrate scoring a goal during the Jupiler Pro League match between KAS Eupen and OH Leuven on March 6, 2022 in Eupen, Belgium, 6/03/22 ( Photo by David Hagemann / Photonews
B9730541672Z.1_20220408164924_000+GDEK90C9C.1-0

Andreas Beck verlässt die KAS Eupen

Nach drei erfolgreichen gemeinsamen Jahren trennen sich die Wege von der KAS Eupen und Andreas Beck. Der am 30. Juni auslaufende Vertrag mit dem früheren deutschen Nationalspieler wird nicht verlängert.

Andreas Beck war von 2019 bis 2022 eine der Leitfiguren im Eupener Team und gehörte zu den Publikumslieblingen im Kehrweg-Stadion. Im Trikot der KAS Eupen hat Andreas Beck 83 Spiele bestritten, war mehrfach Mannschaftskapitän und hat mit dem Team zweimal das Halbfinale im Landespokal sowie dreimal den Klassenerhalt erreicht.

Andreas Beck:  „Der Abschied fällt mir wirklich nicht leicht. Für mich waren die drei Jahre mit der KAS Eupen in der belgischen Pro League ganz besondere Jahre, für die ich sehr dankbar bin. Es ist ja kein Geheimnis, dass ich mich nicht nur im Club, sondern in der gesamten Region sehr wohl gefühlt habe. Das ging weit über den Sport hinaus. Ein riesiges Dankeschön geht vor allem an die Fans. Es war einfach nur großartig, wie offen und herzlich ich von ihnen aufgenommen und immer unterstützt wurde. Ich wünsche der KAS Eupen und ihren Fans für die Zukunft nur das Beste.“

Christoph Henkel, Generaldirektor der KAS Eupen: „Wir möchten Andreas Beck für drei Jahre guter und erfolgreicher Zusammenarbeit herzlich danken. Er hat mit dazu beigetragen, dass unser Team trotz schwieriger Ausgangsposition dreimal den Klassenerhalt geschafft hat und darüber hinaus  auch noch zweimal das Halbfinale des Pokalwettbewerbs erreichen konnte. Mit seinem Können, seiner Erfahrung und seiner Einstellung war Andi unseren jungen Spielern ein wichtiges Vorbild. In der Öffentlichkeit war er als offener und kluger Ansprechpartner gleichermaßen Botschafter und Sympathieträger des Clubs. Im Kehrweg-Stadion wird er auch in Zukunft ein stets willkommener Gast bleiben.“

Alles Gute für deine Zukunft Andy!