EUPEN, BELGIUM - JULY 29 : Van Genechten Yentl defender of KAS Eupen celebrates scoring a goal during the Jupiler Pro League match between KAS Eupen and KVC Westerlo on July 29, 2023 in Eupen, Belgium, 29/07/2023 ( Photo by David Hagemann / Photonews
Chatbot

KAS Eupen startet Chatbot Eupi

Die KAS Eupen wird heute den Chatbot Eupi als neues und zusätzliches Kommunikationsmittel in Betrieb nehmen. Rechtzeitig vor dem Start in die neue Saison können die Fans und alle Ansprechpartner der KAS Eupen mit ihren Mobilgeräten, Laptop  oder PC über den Chatbot mit ihrer KAS Eupen in Kontakt treten.

Der Sprachroboter nutzt die Künstliche Intelligenz und kann auf das komplette Informationsangebot rund um die KAS Eupen und ihre Spieler zurückgreifen. Alle Ergebnisse und Tabellen der Jugendmannschaften sind ebenso abrufbar wie sämtliche Statistiken der Pro League ab der Saison 2023-2024.

Über die Fragen und Reaktionen der Nutzer verbessert Eupi Tag für Tag sein Wissen und wird bei seinen Antworten schon sehr rasch immer ausführlichere Auskünfte erteilen können. Die Kommunikation mit dem Chatbot läuft in allen gängigen Sprachen wie deutsch, französisch, niederländisch, englisch, spanisch und einigen mehr. Jeder Besucher der Website der KAS Eupen kann den Chatbot durch einen  Klick auf die Sprechblase unten rechts aktivieren.

Die KAS Eupen gehört zu den ersten Fußballclubs, die ihren Fans und Besuchern die interaktive Kommunikation per Chatbot anbieten. Eupis Chatbot wird keinen Mitarbeiter oder Ansprechpartner der KAS Eupen ersetzen, sondern bietet rund um die Uhr die Möglichkeit die Informationen online und ohne Wartezeiten einzuholen. Der neue Chatboot wurde in Zusammenarbeit mit dem IT Spezialisten Choose Hub aus Delbrück entwickelt.

Marc Cürtz, Projektleiter der KAS Eupen: „Mit unserem neuen Chatbot Eupi möchten wir einen weiteren Schritt zur Verbesserung unserer Kommunikation und Verbindung mit unseren Fans und Kunden tun. Dabei läuft der Austausch der Informationen in beide Richtungen: Der Fan erfährt vieles über uns und wir bekommen unsererseits ein genaues Bild dessen, was den Fan interessiert und wie wir unser Informationsangebot noch weiterentwickeln sollten. Natürlich hoffen wir, dass unsere Fans das neue Instrument nutzen, das wir in Zukunft Schritt für Schritt ausbauen werden, auch auf anderen Kommunikationskanälen wie WhatsApp und Telegram anbieten wollen, sowie auf die Abwicklung zusätzlicher  Serviceangebote wie Ticketing und so weiter ausdehnen möchten. Zudem wird die Technologie uns zukünftig auch in weiteren betriebsinternen Bereichen wie beispielsweise beim Sport weiterhelfen und Arbeitsabläufe vereinfachen.“