Video-Botschaft der KAS Eupen im Benelux-Parlament

Unter dem Vorsitz der Eupener Politikerin Patricia Creutz-Vilvoye hat sich das Benelux-Parlament letzte Woche in Brüssel mit dem Thema „Sicherheit in Fußballstadien und Anti-Rassismus“ befasst. Eingeleitet wurde die Debatte durch eine Video-Botschaft der KAS Eupen, wo in der ersten Mannschaft aktuell Spieler aus 13 Nationen und 3 Kontinenten gemeinsam um sportliche Erfolge kämpfen.

Der Filmbeitrag der KAS Eupen vermittelt das multikulturelle Miteinander im Kehrweg-Stadion. In den Statements der KAS-Profis Jens Cools und Stef Peeters kommen die konsequente Forderung nach Sicherheit in den Stadien und die Ablehnung von jeder Form der Ausgrenzung zum Ausdruck. In ihren Botschaften rufen Jens Cools und Stef Peeters zu respektvollen Umgang mit allen Akteuren des Fußballspiels wie Gegenspieler, Schiedsrichter, Fans, Mitarbeiter und Sicherheitskräfte auf.

Das Benelux-Parlament mit den Abgeordneten aus Belgien, den Niederlanden und Luxemburg hat die Resolution zur Sicherheit in Fußballstadien und gegen Rassismus mehrheitlich gutgeheißen.

Hier geht’s zum Video: