Verträge für zwei weitere U21-Spieler der KAS Eupen

Die KAS Eupen setzt weiter auf die Förderung junger Spieler aus der Region und hat mit den U21-Spielern aus der eigenen Nachwuchsabteilung Amadou Keita und Lucas Geurde U21-Verträge vereinbart.

Der erst 17-jährige offensive Mittelfeldspieler Amadou Keita hat einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2022 erhalten. Der Vertrag mit dem defensiven Mittelfeldspieler Lucas Geurde wurde um ein Jahr bis zum 30. Juni 2020 verlängert. Amadou Keita und Lucas Geurde bleiben Spieler der U21 der KAS Eupen und werden die Chance bekommen, zeitweise mit den Profis zu trainieren.

Zuvor hatten bereits die U21-Spieler Gary Magnée, Boris Lambert, Ayoub El Harrak und Rabbi Djongambo Zweijahresverträge erhalten und die Saisonvorbereitung zum Großteil mit dem Profi-Kader der KAS Eupen absolviert.

KAS-Generaldirektor Christoph Henkel: „Mit den Verträgen, die wir jetzt auch Amadou Keita und Lucas Geurde angeboten haben, setzt die KAS Eupen die Förderung junger Spieler aus der eigenen Nachwuchsabteilung konsequent fort. So führen wir die besten unserer Jugendspieler an das nächste Ausbildungslevel heran. Wir geben ihnen die Chance, sich bei uns bei uns weiter zu entwickeln und sich auch im erweiterten Kader unserer Profi-Mannschaft zu beweisen. Wir drücken Amadou und Lucas die Daumen für den nächsten Schritt ihrer Laufbahn.“