U9 der KAS Eupen Turniersieger in Dormagen

Die U9-Mannschaft der KAS Eupen hat das Internationale Hallen-Fußballturnier von Dormagen gewonnen. Dabei konnte sich das Team der Trainer Zeno Mennicken, Quentin Demollin und Martin Belloli gegen Top-Clubs wie FC Bayern München, Borussia Mönchengladbach, KRC Genk, FC Schalke 04 und Vitesse Arnheim durchsetzen. Das Finale gegen den FC Bayern gewann die KAS Eupen nach einem spannenden Neunmeterschießen mit 7:6.

„Ein toller Erfolg für unser Team und die gesamte Jugendabteilung der KAS Eupen. Ich kann mich nicht erinnern, dass wir ein Turnier mit einer solchen Besetzung mit dem FC Bayern als Endspielgegner, Schalke 04 im Halbfinale und Bayer Leverkusen bei den Gruppenspielen  jemals als Sieger beendet haben“, sagte Zeno Mennicken, einer der Trainer des erfolgreichen KAS-Teams, nach der Siegereherung.

400 Zuschauer

Vor rund 400 Zuschauern lag die KAS Eupen beim Finale gegen Turnierfavorit Bayern München 10 Sekunden vor Schluss noch mit 2:1 in Führung und musste noch den späten Ausgleich hinnehmen. Im Neunmeterschießen setzte die KAS Eupen sich dann jedoch mit  7:6 durch. So sicherten sich die Eupener Nachwuchskicker  den Siegerpokal des 3. Internationalen U9-Hallenturniers des TSV Bayer Dormagen. Das Spiel um Platz 3 gewann der KRC Genk mit 3:2 gegen Schalke 04.

Im Halbfinale 4:3 gegen Schalke 04

In der Vorrunde hatte sich die KAS Eupen sich in Gruppe A gegen den FC Bayern München noch mit 1:5 geschlagen geben müssen. „Da hatten wir noch übergroßen Respekt vor dem großen Namen des Gegners auf dem Trikot“, berichtet Zeno Mennicken. Durch Siege über Vitesse Arnheim (3:1), Bayer Leverkusen (6:5), Bayer Dormagen (6:0) und Borussia Mönchengladbach  (4:2) erreichte die KAS Eupen als Gruppenzweiter das Halbfinale. Hier  schaltete die KAS Eupen den FC Schalke 04 als Sieger der B-Gruppe mit 4:3 aus und schaffte so den Sprung ins Endspiel, wo nach packendem Spiel der tolle Erfolg gegen den FC Bayern München gelang.

Technik und Schnelligkeit

Gemeinsam mit ihren Spielern und den Eltern der Spieler haben die 3 KAS-Jugendtrainer den Erfolg ihrer Mannschaft gefeiert: „Die Jungs haben eine tolle Leistung geboten und nach der ersten Niederlage gegen den FC Bayern auch den Respekt vor den großen Namen unserer Gegner abgelegt. Das war der Schlüssel zum späteren Turniersieg. Beim schnellen Spiel über die Bande haben sie ihre gute Technik genutzt, um so ihre Spiele zu gewinnen“, bilanziert Zeno Mennicken.

Kontinuierliche Steigerung

Als Koordinator der Jugendklassen U7-U9 der KAS Eupen hat sich Rafaël Diaz über das gute Abschneiden der KAS-Mannschaft gefreut. „Dieser Erfolg ist die Belohnung für die gute Arbeit unserer Trainer und unserer Spieler. Seit Saisonbeginn konnten wir schon einige gute Resultate gegen starke belgische Mannschaften erzielen, jetzt haben wir sogar gezeigt, dass wir sogar auf internationaler Ebene mehr als nur mithalten können. Der Turniersieg von Dormagen wird sicherlich zum positiven Image der Jugendarbeit bei der KAS Eupen  bei.“

FOTO: Heinz J. Zaunbrecher