U21-Team der KAS Eupen gewinnt mit 2:1 beim KV Mechelen

Zum Abschluss der ersten Runde hat die U21-Mannschaft der KAS Eupen in Gruppe 1 der belgischen Top 8 ihren ersten Auswärtssieg errungen. Beim KV Mechelen setzte sich das Team von Angel Cortes, Sébastien Aritz und Roma Cunillera mit 2:1 durch. Torschützen waren Rabbi Djongambo und Gary Magnée.

Mit 12 Punkten aus sieben Begegnungen verteidigte die KAS Eupen ihre Position an der Tabellenspitze von Gruppe 1. Der RSC Anderlecht folgt mit 11 Punkten auf Platz 2, hat allerdings bislang erst 5 Spiele bestritten. Standard Lüttich ist Tabellendritter (7 Spiele – 11 Punkte) vor dem KRC Genk (4 Spiele – 10 Punkte). In Gruppe 1 spielen die 8 besten U21-Mannschaften des Landes.

In Mechelen war die KAS Eupen über die gesamte Spielzeit hinweg die dominierende Mannschaft. Da die Eupener es allerdings versäumten, ihre Torchancen zu nutzen, stand es zur Pause noch 0:0.

Die zweite Halbzeit begann sehr intensiv: Der gerade eingewechselte Rabbi Djongambo erzielte in der 58. Minuten den Führungstreffer zum 1:0 für die KAS Eupen. Gegen den Spielverlauf konnte der KV Mechelen jedoch wieder ausgleichen zum 1:1. Danach wurde die Begegnung hektisch und der Schiedsrichter sah sich veranlasst, den Spielern des KV Mechelen 5-mal die gelbe Karte zu zeigen. 10 Minuten vor dem Abpfiff gelingt Gary Magnée das 2:1 für die KAS Eupen. Mechelen wirft noch einmal alles nach vorne, doch es blieb beim 2:1 für die Gäste aus Eupen, wobei Gary Magnée in den Schlussminuten noch Gelegenheit hatte, einen weiteren Treffer zu erzielen, doch sein Elfmeterschuss wurde vom Torwart der Gastgeber pariert.

Fazit: Starke Gesamtleistung der jungen Pandas, die mit der Spitzengruppe in die Rückrunde starten werden.

Zum Rückrundenstart spielt die U21-Mannschaft der KAS Eupen am Montag, dem 26. Oktober um 19.30 auf dem Kunstrasenplatz des Kehrweg-Stadions gegen den KRC Genk.

KAS Eupen :  Tom Roufosse,  Alessio Sternon,  Pierre Akono,  Massis Guluk,  Sibiry Keita,  Gary Magnée,  Hasan Özer,  Vincent Miceli,  Xavier Roex,  Simon Libert,  Arnaud Mollers.

IN :  Rabbi Djongambo  (55′), Amadou Keita  (64′), Mahel Valadas  (70′), Romain Turco  (85′). 

OUT :  Xavier Roex  (55′), Pierre Akono  (64′), Hasan Özer  (70′), Massis Guluk  (85′). 

Gelbe Karten:  Sibiry Keita,  Hasan Özer   

Tore:  Rabbi Djongambo  (0-1);  (1-1);  Gary Magnée  (1-2)