U21 der KAS Eupen in Luxemburg mit 2:4 unterlegen

Die U21-Mannschaft der KAS Eupen hat bei einer Begegnung um den internationalen ETT-Cup in Luxemburg eine 2:4-Niederlage bezogen. Die KAS Eupen war bei der Begegnung mit der luxemburgischen Auswahlmannschaft über weite Strecken feldüberlegen und kassierte ihre Gegentore jeweils über Konter der Gastgeber. Bei Angriffen der KAS Eupen prallte der Ball zweimal vom Pfosten zurück.

Zwei Mal Pfosten

Luxemburg ging in der 15. Minute im Anschluss an einen Eckball mit 1:0 in Führung, in der 20. Minute landete der Schuss von Samuel Asamoah  am Pfosten und gleich im Gegenzug fiel das 2:0 für die Gastgeber. Nach einer Stunde Spielzeit erhöhte Luxemburg durch einen verwandelten Foulelfmeter auf 3:0. Laurent Dewalque verkürzte noch einmal auf 1:3, bevor das 4:1 für Luxemburg durch einen Weitschuss die Vorentscheidung brachte. In der 75. Minute erzielte Alex Casa für die KAS Eupen das Tor zum 4:2-Endstand.

Die Mannschaftsaufstellung der KAS Eupen:

Nicolas Cinosi – Elias Courail – Samuel Asamoah – Martin Schillings – Amaury Fransolet – Fathi Karatas – Cheikh Niang – Allal Messaudi – Nicolas Leroy – Laurent Dewalque – Maxime Lahaye – Tristan Claes – Pascal Legenire – Alex Casa – Schimei Pita – Ludwig Leclerq – Antoine Deflandre – Amaury Joris

Am Montag in Eupen gegen Lokeren

Das nächste Spiel bestreitet die U21 der KAS Eupen am kommenden Montag. In einem Meisterschaftsspiel der Reserve 1A trifft das Team von Trainer Egide Forthomme am 24. Oktober im Kehrweg-Stadion auf den SK Lokeren. Anpfiff ist um 19.30 Uhr.