U21 der KAS Eupen gewinnen in Roeselare mit 5:0

Nach zwei Unentschieden in Folge ist der U21-Mannschaft der KAS Eupen beim Auswärtsspiel in Roeselare ein hoher 5:0-Erfolg gelungen. Damit hat das Team von Angel Cortes und Sébastien Aritz die Chancen auf den Aufstieg in die 1. Gruppe der Reserve 1A gewahrt.

Die KAS Eupen hat die Begegnung in Roeselare von der ersten bis zur letzten Minute beherrscht und sich dabei eine Vielzahl guter Torchancen herausgespielt. Bei einer besseren Verwertung der Tormöglichkeiten, hätte der Sieg der KAS Boys durchaus noch höher ausfallen können.

Nach nur 37 Minuten stand es bereits 3:0 für die Gäste aus Eupen. Pierre Akono eröffnete den Torreigen in der 9. Minute. Gary Magnée in der 35. Minute und Ayoub El Harrak in der 37. Minute legten nach gut einer halben Stunde nach und spielten den 3:0-Halbzeitstand heraus.

Auch in der 2. Spielhälfte hat die KAS Eupen nicht lockergelassen. Einen von Marciano Aziz geschossenen Eckball hat Boris Lambert in der 57. Minute genutzt und per Kopfball das 4:0 erzielt. Den 5:0-Endstand besorgte Neuzugang Isaac Nuhu in der 64. Minute mit einem herrlichen Schuss ins obere Toreck.

Fazit: Ein gutes Spiel und ein verdienter Sieg der jungen KAS-Mannschaft, die am kommenden Montag um 20.00 bei STVV das Viertelfinale des Landespokals bestreitet.

Namen, Zahlen, Fakten

KAS Eupen : Abdul Manaf Nurudeen, Boris Lambert, Gary Magnée, Pierre Akono, Ignace N’Dri, Simon Libert, Isaac Nuhu, Ayoub El Harrak, Lucas Geurde, Rabbi Djongambo, Arnaud Mollers

IN : Adel Bourard (46’), Marciano Aziz (55’), Amadou Keita (55’), Tyreek Magee (76’)

OUT : Ignace N’Dri (46’), Ayoub El Harrak (55’), Pierre Akono (55’), Rabbi Djongambo (76’)

Gelbe Karte :   /

Tore :  Pierre Akono  (0-1);  Gary Magnée  (0-2);  Ayoub El Harrak  (0-3);  Boris Lambert  (0-4);  Isaac Nuhu  (0-5)

Nächstes Spiel: Montag, 24. Februar um 20.00 Uhr bei STVV Viertelfinale um den Landespokal.