U18 der KAS Eupen mit gutem Start in Japan

Die U18 der KAS Eupen ist mit einem guten 1:1 gegen das Highschool-Team von Aomoria Yamada in den Governor Cup Hyogo Youth Soccer 2019 gestartet. Der erste Gegner der KAS Eupen bei dem Einladungsturnier in der japanischen Region Kobe gewann im letzten Herbst die japanischen Highschool-Meisterschaften und zählt zu den besten Talentschmieden in Japan. Das Team der U18 der KAS Eupen unter der Leitung von Trainergespann Michel Grandjean und Angel Cortes konnte die Partie in der ersten Halbzeit kontrollieren und lieferte eine starke Leistung ab. Folgerichtig erzielte der immer wieder auffällige Amadou Keita mit einem sehenswerten Sololauf die verdiente 1:0-Führung. In der zweiten Hälfte kamen die japanischen Talente stark auf und bestimmten zunehmend das Spiel. Mit Glück und Können überstand die AS einige gute Möglichkeiten des Gegners. Erst kurz vor Ende der Begegnung konnte Aomoria Yamada nach einem Handelfmeter zum 1:1 gegen den ansonsten sicheren Schlussmann der KAS Eupen Tom Roufosse ausgleichen. Es folgten noch weiter Gelegenheiten auf beiden Seiten. Schließlich endete das Spiel leistungsgerecht mit einem Unentschieden.

Im zweiten Spiel trifft die KAS Eupen U18 nun auf Himeji Select U18, eine regionale Auswahlmannschaft. In der zweiten Gruppe nehmen Vissel Kobe, Hyogo Select U18 sowie der Nachwuchs des FC Augsburg aus der Bundesliga teil.

Mannschaft und Verantwortliche der KAS Eupen sind begeistert von der Gastfreundschaft und den vielen neuen Eindrücken. Ralph Thomassen, Präsident der Jugendspielgemeinschaft von KAS und FC Eupen, zeigte sich von dem in Japan obligatorischen Vorgespräch mit den Schiedsrichtern beeindruckt. „Pünktlich 70 Minuten vor dem Spiel gab es eine gründliche und sehr deutliche Einweisung des Schiedsrichters an die Verantwortlichen der beiden Mannschaften. Das hat dann gepasst.“

Die Spieler und der gesamte Staff der KAS Eupen durften sich nach dem Spiel zudem noch über einen Besuch von Lukas Podolski freuen, der soeben mit Vissel Kobe in die neue Saison gestartet ist und der KAS natürlich die Daumen gedrückt hat.