„Trotz der Hitze mit hoher Intensität gespielt“

Im letzten Testspiel vor dem Saisonstart am 8. August hat die KAS Eupen gegen den Liga-Konkurrenten Sint Truiden VV ein 2:2 erreicht. Die Begegnung wurde am Freitag, dem 31. Juli bei Temperaturen von über 35° ausgetragen. Wegen der Corona-Maßnahmen musste die Partie im Kehrweg-Stadion ohne Zuschauer stattfinden.

Knowledge Musona hat die KAS Eupen in der 13. Minute mit 1:0 in Führung gebracht, die Gäste gingen durch zwei Treffer zum Ende der 1. Halbzeit mit einem 2:1-Vorsprung in die Pause. Ignace N’Dri schaffte in der 77. Minute den Ausgleich zum 2:2 Endstand.

Die Reaktionen nach dem Spiel:

 Coach Beñat San José: „Mit der Leistung und der Einstellung der Spieler zufrieden“

 „Trotz der Hitze haben wir nach einer harten Trainingswoche eine intensive Partie geliefert und ich bin mit der Einstellung und der Leistung meines Teams zufrieden. Ganz besonders freut es mich, dass die jungen Spieler ihre Spielzeit genutzt haben und sich gut in die Mannschaft integriert haben. Der Club arbeitet hart daran, die Mannschaft noch zu verstärken, und wir müssen bis zum Start der Meisterschaft noch weitere Fortschritte machen. Doch wir werden bereit sein, wenn es nächste Woche los geht.“

Mannschaftskapitän Nils Schouterden: „Team schon mit guter Einheit“

„Insgesamt können wir mit dem Spiel gegen STVV zufrieden sein. Allerdings müssen wir in der Offensive  gerade im Strafraum noch konzentrierter agieren und auch noch an den Standards arbeiten. Mit Stef Peeters haben wir einen Spieler der die Freistöße sehr gefährlich hereingibt, daraus müssen wir noch mehr machen. Daran müssen wir noch arbeiten, weil das gute Möglichkeiten sind, Tore zu erzielen. Positiv war die Leistung der jungen Spieler, die sehr viel Einsatz gezeigt haben und sehr mannschaftsdienlich gespielt haben. Das gilt auch für unsere jungen Angriffsspieler, die jetzt noch lernen müssen, im Abschluss effizienter zu agieren. Die Mannschaft bildet schon eine gute Einheit und wir sind bereit für den Start der Meisterschaft.“

Mittelfeldspieler Marciano Aziz

„Ich bin Eupener und spiele seit meiner Kindheit bei der KAS Eupen. Im Frühjahr habe ich im Club meinen ersten Profi-Vertrag unterschrieben und jetzt konnte ich mit dem A-Kader die komplette Saisonvorbereitung und alle Testspiele bestreiten. Damit geht für mich ein Kindertraum in Erfüllung. Am wohlsten fühle ich mich im offensiven Mittelfeld sowie auf den Außenpositionen. Luis Garcia und Danijel Milicevic sind Spieler, zu denen ich aufgeschaut habe. Bei den U21 hat Luis Garcia uns ja eine Zeitlang mit gecoacht und er hat mir auch gute Tipps gegeben. Seit dem Trainingsauftakt im Juni habe mich gut an das hohe Tempo der ersten Mannschaft gewöhnt. Ich muss noch weiter hart arbeiten, um mir einen Platz in der Mannschaft zu erkämpfen. Dafür werde ich natürlich alles geben.“

Die Mannschaftsaufstellung der KAS Eupen beim 2:2 gegen Sint Truiden VV:

KAS Eupen: De Wolf – Amat – Peeters – Nuhu (Gnaka 85’) – Musona – Schouterden – Sowah (Aziz 77’) – Cools – Heris – N’Dri – Lambert (Beck 46’)

Sint Truiden VV: Vanmarsenille – Garcia (Vanwesemael) – Colombatto – Sankhon – Suzuki – Nakamura – De Ridder – Colidio – Mmaee – Avelino – Durkin

Schiedsrichter: Staessens – Walschap – Becquet

Tore: 1:0 Musona (13’) – 1:1 Nakamura (43’) – 1:2 Colidio (45’) – N’Dri (77’)