Schwere Knieverletzungen bei Rocky Bushiri und Gary Magnée

Zwei Spieler aus dem Profi-Kader der KAS Eupen haben in den letzten Wochen schwere Verletzungen erlitten. Rocky Bushiri hat sich beim Meisterschaftsspiel gegen OH Leuven ohne Einwirkung des Gegners eine Knieverletzung zugezogen und Gary Magnée hat sich beim Training am Knie verletzt. Inzwischen liegen die Diagnosen des Ärzteteams der KAS Eupen und der Spezialisten in den Krankenhäusern vor.

Rocky Bushiri hat beim Meisterschaftsspiel am 6. März gegen OHL eine schwere Verletzung des rechten Knies erlitten. Er wurde sofort vom Spielfeld genommen. Das MRT zeigte eine seitliche Meniskusverletzung, die operiert werden musste. Am Dienstag, dem 15. März ist er operiert worden. Es wird voraussichtlich 3 bis 4 Monate dauern, bevor Rocky wieder spielen kann.

Gary Magnée hat sich beim Training am 9. März eine schwere Verletzung des linken Knies zugezogen. Ihm wurde ein Riss des vorderen Kreuzbandes diagnostiziert.  Gary wird voraussichtlich in den nächsten Tagen operiert.

Die KAS Eupen wünscht Rocky Bushiri und Gary Magnée gute Besserung!