Neuer Kunstrasenplatz der KAS Eupen wird fertig gestellt

Seit Wochenbeginn wird auf dem Gelände des Kehrweg-Stadions der KAS Eupen der neue Kunstrasenplatz verlegt. Facharbeiter des niederländischen Unternehmens Rolugro haben die Kunstrasenbahnen des Weltmarktführers FieldTurf ausgerollt und führen jetzt die nächsten Arbeitsschritte aus. Dazu gehören das Verkleben der einzelnen Bahnen, das Einfügen der Linien, sowie das Aufbringen des Sandes und des Granulats. Bei diesem Granulat handelt es sich um ein nach neustem Standard geprüftes PE Produkt, das anstelle des inzwischen umstrittenen Kautschukgranulates SBR eingesetzt wird.

Bei guten Wetterbedingungen wird der Platz im Laufe der kommenden Woche fertiggestellt, und kann im Anschluss gleich bespielt werden.

Der im Kehrweg-Stadion angelegte neue Kunstrasen ist FIFA-geprüft und entspricht den höchsten Qualitätsanforderungen. „Mit dem früheren Kunstrasenplatz, der vor 10 Jahren hier angelegt worden ist und jetzt ersetzt werden musste, wird dieser neue Platz nicht mehr viel gemein haben. In den letzten 10 Jahren gab es im Bereich der Kunstrasenplätze eine enorme Entwicklung und der Kunstrasen ähnelt dem Naturrasen immer mehr“,  so die Einschätzung des Greenkeeper Teams der KAS Eupen.

Zur hohen Qualität des neuen Kunstrasenplatzes der KAS Eupen tragen auch die Ausbesserung der vorhandenen Drainagestränge, die Installation einer Beregnungsanlage und nicht zuletzt eine gegossene Elastikschicht zur Schonung der Gelenke bei.