Menno Koch von NAC Breda zur KAS Eupen

Die KAS Eupen hat für die kommende Saison den niederländischen Zentralverteidiger Menno Koch verpflichtet. Der beim PSV Eindhoven ausgebildete Menno Koch feierte am Tag vor der Vertragsunterzeichnung bei der KAS Eupen seinen 25. Geburtstag und ist 1,95 Meter groß. In der letzten Saison war er mit 33 Einsätzen Stammspieler und Mannschaftskapitän bei NAC Breda, konnte jedoch den Abstieg aus der niederländischen Ehrendivision nicht verhindern. Mit der KAS Eupen sucht Menno Koch jetzt eine neue Herausforderung geht erstmals in der höchsten belgischen Liga an den Start. Die KAS Eupen hat Menno Koch für die nächsten drei Jahre bis zum 30. Juni 2022 verpflichtet.

Der neue Spieler der KAS Eupen wird noch am heutigen Mittwoch im Trainingslager Bitburg zu seinem neuen Team stoßen und erstmals mit der KAS Eupen trainieren.

Menno Koch ist 12-facher Jugendnationalspieler und wurde mit der niederländischen  U17-Nationalmannschaft Europameister. In seiner Profi-Karriere spielte Menno Koch für PSV Eindhoven, FC Utrecht und NAC Breda.

KAS-Generaldirektor Christoph Henkel freut sich über den zweiten Neuzugang für die neue Saison. „Mit Menno Koch konnten wir einen starken Zentralverteidiger mit Potential zum Führungsspieler verpflichten. Obwohl Menno gestern erst 25 Jahre alt wurde, bringt er die Erfahrung von insgesamt 61 Begegnungen in der niederländischen Ehrendivision mit und war in der letzten Saison sogar Mannschaftskapitän bei NAC Breda. Wir heißen Menno bei der KAS Eupen herzlich willkommen und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem ersten Niederländer in unserem Team.“