KAS Eupen verpflichtet Stef Peeters

Die KAS Eupen hat ihren vierten Neuzugang für die neue Saison verpflichtet. Der belgische Mittelfeldspieler Stef Peeters wechselt vom CS Brügge zur KAS Eupen. Der 28-jährige Spieler hat in Eupen einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2023 unterzeichnet.

 Erfahrung in Jupiler Pro League und Ligue 1

Stef Peeters stammt aus Bree und wurde beim KRC Genk ausgebildet. Er spielte zunächst für die niederländischen Clubs Sparta Rotterdam und MVV Maastricht und anschließend für die belgischen und französischen Erstligavereine Sint Truiden VV, SM Caen, Zulte Waregem und Cercle Brügge. In der letzten Saison war der offensive Mittelfeldspieler Leistungsträger des CS Brügge und erzielte bei 24 Einsätzen 6 Tore.

Der 1,88 Meter große Neuzugang der KAS Eupen kann als Spielgestalter im zentralen und im offensiven Mittelfeld eingesetzt werden. Stef Peeters wurde bislang bei 80 Spielen der Jupiler Pro League und 27 Begegnungen der französischen Ligue 1 eingesetzt.

Jordi Condom: „Glücklich über die Verpflichtung von zwei starken Spielern“

Mit Senna Miangue und Stef Peeters sind in den letzten Stunden gleich zwei neue Spieler der KAS Eupen beim Trainingslager in Horst (NL) zur Mannschaft gestoßen.  Sie können somit einen Großteil der Saisonvorbereitung mit dem Team absolvieren. Der neue Sportdirektor der KAS Eupen, Jordi Condom äußerte sich sehr zufrieden über die Verpflichtung der beiden neuen Spieler: „Mit Stef Peeters und Senna Miangue haben wir gleich zwei neue Spieler im Team, die unsere Mannschaft verstärken und uns helfen werden, eine gute Saison zu spielen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Stef und Senna und wir heißen die beiden bei der KAS Eupen herzlich willkommen.“