Fußballverband dehnt Trainings- und Spielpause aus

Der belgische Fußballverband hat an diesem Donnerstag in Absprache mit der Pro League die Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus verlängert. Es wurde beschlossen, dass es bis mindestens 5. April auch bei den Profivereinen kein Mannschaftstraining geben soll. Landesweit werden bis zum 30. April keine Fußballspiele ausgetragen. Dies gilt für alle Spielklassen.

Individuelles Programm für alle Spieler der KAS Eupen

Damit werden auch die Spieler der KAS Eupen vor dem 5. April nicht gemeinsam trainieren und ihr individuelles Training zuhause fortsetzen. Der Trainerstaff hat für alle Spieler des Profi-Kaders ein tägliches Programm ausgearbeitet, das den Spielern zugeschickt wird.

Auch bei den U21

Ähnlich läuft es auch in der U21 Mannschaft. Auch hier halten sich die Spieler nach einem individuellen Trainingsplan der Coaches in Form.