KAS Eupen Samstag zu Gast bei SC Charleroi

Mit einem Auswärtsspiel in Charleroi wird die KAS Eupen die Vorrunde der Meisterschaft in der Pro League beschließen. Die Begegnung des 15. Spieltages steigt am Samstagabend um 18.00 im Stade du Pays de Charleroi. Dort kommt es zu einem interessanten Vergleich zwischen zwei derzeit erfolgreichen Teams.  Charleroi liegt mit 22 Punkten auf dem 5. Platz und möchte seine virtuelle Play Off 1-Position verteidigen. Die KAS Eupen holte bislang 16 Punkte und blickt als Tabellen-Zwölfter auf eine Serie von 3 Auswärtssiegen in Folge. Den guten Trend der letzten Wochen würde Eupen allzu gerne fortsetzen.

Beñat San José: „Erneut ein Big-Challenge für uns“

„Wir stehen erneut vor einem Big-Challenge“ sagte KAS-Coach Beñat San José bei der Pressekonferenz zum Spiel. „Charleroi ist ein guter Club mit einer eingespielten und starken Mannschaft, die auf Play Off-Kurs ist. Dennoch bin ich zuversichtlich, dass wir in Charleroi eine gute Leistung bringen.“

Alle Spieler voll fokussiert

Trotz der erfolgreichen Spiele der letzten Wochen mit 10 Punkten aus 4 Spielen fürchtet der KAS-Trainer nicht, dass seine Spieler im Unterbewusstsein den Fuß vom Gas nehmen. „Nein, alle sind voll fokussiert. Die Leute, die zuletzt in der Startelf standen, genauso wie alle anderen auch. Im Training geben alle ihr Bestes, weil sie spüren, wie groß die Konkurrenz im eigenen Team ist.“

Von den Spielern der KAS Eupen hat der iranische Nationalspieler Omid Ebrahimi die Pressekonferenz im Vorfeld des Spiels in Charleroi bestritten. Coach Beñat San José bezeichnete ihn als einen ausgesprochen wertvollen Spieler seines Teams, „weil er so vieles mitbringt: Talent, Erfahrung, Spielübersicht und eine Top-Mentalität, die er auf dem Platz genau so lebt wie außerhalb des Platzes.“

Nur Sibiry Keita leicht verletzt

Bis auf Sibiry Keita, der leicht verletzt ist, sowie die beiden Ivorer Lazare Amani und Silas Gnaka, die sich mit der U23-Nationalmannschaft ihres Heimatlandes auf den Afrika-Cup vorbereiten, sind alle Profis der KAS Eupen einsatzbereit. Das Team der KAS Eupen ist nach dem Abschlusstraining am Freitag im Spätnachmittag nach Charleroi gereist.

HIER geht es zum Kader der KAS Eupen.

Public Viewing im Café Penalty und Panda Radio live 

Die Fans der KAS Eupen, die am Samstag nicht im Stadion sind, haben die Möglichkeit, das Spiel ihrer Mannschaft beim Public Viewing im Café Penalty zu verfolgen. Auch das Panda Radio meldet sich mit seiner Live-Übertragung aus dem Stade du Pays de Charleroi.