KAS Eupen nimmt neuen Anlauf zum ersten Sieg

Der fünfte Spieltag der Jupiler Pro League wird zu einem markanten Ereignis. Erstmals seit 6 Monaten sind wieder Zuschauer in den Stadien zugelassen, auch im Kehrweg-Stadion der KAS Eupen. Hier eröffnen die KAS Eupen und KAA Gent am Freitagabend um 20.45 Uhr das Programm des 5. Spieltages.

Maximal 1600 Fans im Stadion, Tickets ab Donnerstagabend verschickt

Um 19.15 Uhr, 90 Minuten vor dem Anpfiff öffnet das Kehrweg-Stadion seine Tore für die maximal 1600 Zuschauer, die in den 4 Sektoren des Stadions Platz nehmen werden. Getrennte Eingänge und Maskenpflicht bis zum Verlassen des Stadions sind die Bedingungen, denen die Zuschauer sich aufgrund der Corona-Bestimmungen unterwerfen müssen. Die Versendung der Tickets an die Fans hat am Donnerstagabend begonnen; da praktisch jede Kartenanfrage separat behandelt werden muss, bittet die KAS Eupen ihre Fans um Geduld und Verständnis.

Senna Miangue: „Uns fehlte bislang nur die Chancenverwertung“

Die Mannschaft ist hoch motiviert und fest entschlossen, alles zu tun, damit der 1. Sieg der Saison 2020-2021 eingefahren werden kann. Selbstbewusst gab sich KAS-Außenverteidiger Senna Miangue, der sich inzwischen von seiner Fußverletzung erholt hat und wieder voll mit der Mannsschaft trainiert. „Ich bin wieder fit und voll belastbar, natürlich fehlt mir nach der mehrwöchigen Pause noch die Spielpraxis“ sagte Senna Miangue bei der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen KAA Gent. Gent sei ein starker Gegner, vor dem die KAS Eupen jedoch keine Angst habe, „was uns noch fehlt ist die Verwirklichung der herausgespielten Chancen“, so Senna Miangue weiter.

Beñat San José: „Gegen starken Gegner spielen wir voll Vertrauen und kämpfen um die drei Punkte“

KAS-Chefcoach Beñat San José wird bei der Mannschaftsaufstellung die Qual der Wahl haben: „Hinter uns liegen zwei intensive Trainingswochen, in denen sich alle Spieler für einen Einsatz empfohlen haben. Wir haben sehr viel Qualität im Team und für mich als Coach ist das eine großartige aber auch schwierige Aufgabe, meine Wahl zu treffen.“

Bis auf den verletzten Amara Baby und den gesperrten Jonathan Heris kommen alle Spieler aus dem Kader für einen Einsatz in Frage. Smail Prevljak gehört erstmals nach seiner Rückkehr wieder zum Kader der KAS Eupen und hat im Training offenbar seinen Torriecher schon unter Beweis gestellt. Ob er die Chance bekommt, dies auch im Spiel gegen KAA Gent zu tun, wird sich herausstellen, wenn Beñat San José seine Mannschaftsaufstellung bekannt gibt. Hier geht es zum Kader der KAS Eupen für das Spiel gegen KAA Gent.

Auch wenn KAA Gent genau wie die KAS Eupen erst 3 Punkte auf dem Konto hat, rechnet Beñat San José mit einem starken Gegner: „Gent gehört zu den besten Mannschaften der Pro League und ist deutlich besser als der Tabellenplatz es ausdrückt. Dazu haben sie jetzt mit Laszlo Bölöni auch noch einen sehr guten Coach mit viel Erfahrung. Wir stehen vor einer sehr schwierigen Aufgabe, aber wir gehen voll Vertrauen ins Spiel und kämpfen um die drei Punkte.“