KAS Eupen Mittwoch um 17h00 bei Waasland-Beveren

Zum zweiten Mal innerhalb von vier Tagen startet die KAS Eupen nach Beveren. Im Freethiel-Stadion wird am Mittwoch ab 17h00 das Meisterschaftsspiel der Pro League nachgeholt, das am Samstag wegen des vereisten Platzes abgesagt werden musste.

Die Begegnung des 27. Spieltages ist für beide Teams von großer Bedeutung:  Als Tabellenletzter kämpft Waasland (21 Punkte) um den Klassenerhalt und die KAS Eupen (32 Punkte) möchte den Abstand zur Abstiegszone vergrößern und im Mittelfeld noch einige Positionen wettmachen.

Beñat San José: „Stolz auf die Einstellung meiner Spieler“

„Es ist frustrierend, dass wir zum zweiten Mal nach Beveren reisen müssen, um dieses Spiel zu bestreiten“, sagte KAS-Chefcoach Beñat San José bei der Pressekonferenz am Dienstagnachmittag. „Wir haben die komplette Woche neu organisieren müssen, und haben jetzt auch wieder nur zwei Tage Zeit, um nach der Rückkehr aus Beveren das nächste Spiel am Samstag gegen Ostende vorzubereiten. Doch ich bin stolz auf meine Spieler, wenn ich sehe, wie sie mit all den Schwierigkeiten der letzten Wochen und Monate umgehen und sich auf ihre Arbeit konzentrieren. Mit dieser Einstellung gehen wir in das Spiel gehen und werden kämpfen, um diesen starken Gegner zu besiegen.“

Jens Cools: „Mit zusätzlicher Motivation drei Punkte holen“

Aus der Gruppe der Spieler beantwortet Jens Cools die Fragen der Journalisten und gab sich voll motiviert, das Nachholspiel zu gewinnen. „Wir haben uns alle sehr geärgert, dass wir am Samstag nicht spielen konnten. Es ist kein Vergnügen, jetzt ein zweites Mal nach Beveren zu reisen. Ich denke aber, dass die Neuansetzung des Spiels uns zusätzlich motiviert, einen guten Job zu machen und alles daran zu setzen, die Partie zu gewinnen“, sagte Jens Cools. 

Wieder mit Benoît Poulain

Für das Spiel am Mittwochnachmittag muss KAS-Coach Beñat San José aufgrund ihrer Verletzungen weiterhin auf Mittelfeldspieler Knowledge Musona, Angreifer Mamadou Koné sowie Adriano verzichten. Hingegen hat Benoît Poulain das Abschlusstraining vor dem Start nach Beveren gut überstanden und ist wieder einsatzbereit. 

HIER geht es zum Kader der KAS Eupen für das Spiel bei Waasland-Beveren.

Live in TV + Pandaradio

Wegen der Corona-Pandemie muss auch das Spiel der KAS Eupen im Freethiel-Stadion von Beveren ohne Zuschauer stattfinden. Die Fans der KAS Eupen können die Partie im Fernsehen über Eleven Sports (zu sehen bei VOO, Proximus, Orange und Telenet/Play Sports) miterleben. Auch das PANDARADIO berichtet live aus dem Freethiel-Stadion.