KAS Eupen holte 10 Siege und spielte 13-mal Unentschieden

Mit dem 3:2-Erfolg beim RSC Charleroi hat die KAS Eupen letzten Samstag die Saison 2020-2021 beendet. In 34 Begegnungen der Pro League holte hat das Team von Beñat San José 43 Punkte und hat die erhoffte Qualifikation für die Play-Off 2 um 5 Zähler verpasst. Insgesamt gab es 10 Siege, 13 Unentschieden und 11 Niederlagen. Im Pokal hat die KAS Eupen das Halbfinale erreicht und den Einzug ins Endspiel durch die 0:1-Niederlage gegen Standard Lüttich nur knapp verfehlt. 

Torschützen: Smail Prevljak vor Knowledge Musona und Julien Ngoy

In 34 Begegnungen erzielte die KAS Eupen 44 Treffer und kassierte 55 Gegentore. Der mit Anstand erfolgreichste Torschütze war Smail Prevljak, dem 16 Treffer gelangen. Damit ist der Bosnier die Nummer 6  in der Torschützenliste der Pro League. Knowledge Musona erzielte in dieser Saison 7 Tore, Julien Ngoy war 6-mal erfolgreich.

21 Punkte am Kehrweg – 22 Punkte auswärts

Ausgeglichen präsentiert sich die Heim- und Auswärtsbilanz der KAS Eupen. Im Kehrweg-Stadion holte Eupen mit 5 Siegen über KAA Gent (2:1), RSC Charleroi (3:1), RSC Anderlecht (2:0), Beerschot (3:1) und KV Kortrijk (2:0) sowie 6 Unentschieden (gegen STVV, Waasland, Mechelen, Mouscron, Oostende, und OHL) 21 Punkte.

Auswärts landete die KAS Eupen in Mouscron (2:0), Beerschot (1:0), Cercle Brügge (2:1), STVV (2:0) und Charleroi (3:2) ebenfalls 5 Siege. Hier kommen noch 7 Unentschieden aus Leuven (1:1), Kortrijk (0:0), Antwerpen (2:2), Anderlecht (1:1), Standard Lüttich (2:2), Oostende (1:1) und Gent (2:2) hinzu. So sicherte die KAS Eupen sich auswärts 22 Punkte.

Mitte Januar: 10 Punkte in Serie

Die beste Serie gelang der KAS Eupen zwischen dem 9. und 20. Januar. Hier holte Eupen mit dem 2:1 bei Cercle Brügge, dem 1:1 in Ostende, dem 2:0 über Anderlecht sowie dem 3:1 gegen Beerschot 10 Punkte aus vier Spielen.

Volle Ausbeute gegen Charleroi und Beerschot

Die volle Ausbeute von 6 Punkten gelang gegen den RSC Charleroi und den Beerschot. Jeweils vier Punkte holte die KAS Eupen gegen Gent, Anderlecht, Kortrijk, Mouscron und STVV.

Zwischen Platz 10 und Platz 16

In der Tabelle bewegte sich die KAS Eupen in der letzten Saison zwischen den Positionen 10 und 16. Auf dem 10. Platz stand Eupen nach dem 1. Spieltag (1:1 bei OH Leuven) sowie nach dem 15. Spieltag, wo die KAS Eupen mit 1:0 beim Beerschot siegte.

Meiste Spielzeit für Stef Peeters, Ignace N’Dri und Jordi Amat

Die meisten Einsatzminuten bei den 34 Spielen der Pro League hatten Stef Peeters  (2915 Minuten), Jordi Amat (2316 Minuten) sowie Ignace N’Dri (2129 Minuten), wobei Stef Peeters und Ignace N’Dri in jeweils 33 Spielen zum Einsatz kamen. Weitere „Dauerbrenner“ im Team der KAS Eupen waren  Senna Miangue (2043 Minuten) sowie Julien Ngoy (2033 Minuten).