KAS Eupen am Sonntag gegen Standard Lüttich

Die KAS Eupen fiebert dem Lütticher Derby der Pro League entgegen. Am Sonntagabend um 20.00 Uhr treffen die Schwarz-Weißen im Kehrweg-Stadion auf Standard Lüttich. Ein guter Vorverkauf lässt auf fast voll besetzte Ränge und prächtige Stimmung hoffen. Nach zuletzt zwei Auswärtsniederlagen möchte das Team von Jordi Condom mit einer guten Leistung zurück in die Spur des Erfolges.

Jordi Condom: „Haben hart gearbeitet, jetzt kommt es auf das Resultat an“ 

Die KAS Eupen und Standard Lüttich gehen unter ähnlichen Voraussetzungen in die Begegnung des 7. Spieltages: Sowohl die KAS Eupen (bislang 3 Punkte) als auch Standard Lüttich (bislang 5 Punkte) hatten sich ihren Saisonstart sicherlich anders vorgestellt. Beide Teams erlebten in der Sommerpause einen deutlichen Umbruch und müssen als Mannschaft neu zusammenfinden. Somit bietet das Derby beiden Derbypartnern Gelegenheit, verlorenen Boden wett zu machen. „Zum ersten Mal seit dem Saisonstart haben wir uns die ganze Woche über mit der (fast) kompletten Mannschaft auf die Partie vom Sonntagabend vorbereiten können“, sagte KAS-Chefcoach Jordi Condom bei der Pressekonferenz zum Spiel. „Wir haben hart gearbeitet und sind gerüstet, am Ende kommt es jedoch auf das Resultat an. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir ein gutes Spiel liefern werden.“

Eric Ocansey fällt verletzt aus

Neben Ibrahim Diallo und Abdulkarim Fadlalla fällt auch Eric Ocansey aufgrund der in Beveren erlittenen Knöchelverstauchung für das Spiel gegen Standard Lüttich aus. Die leichteren Verletzungen von Damien Mouchamps, Nicolas Verdier und Moussa Diallo sind hingegen nach Auskunft des Trainers so weit abgeklungen, dass diese Spieler für Sonntag einsatzbereit sein müssten.

Mindestens 5000 Zuschauer

Der Vorverkauf zum Spiel zwischen der KAS Eupen und Standard Lüttich ist so gut gelaufen, dass am Sonntagabend über 5000 Zuschauer im Stadion erwartet werden. Für die Fans von Standard Lüttich gilt aufgrund der Einstufung des Spiels in die Sicherheitskategorie C die Kombiregelung. Dies bedeutet, dass die Tickets nur in Kombination mit einer Busfahrt ins Kehrweg-Stadion erworben werden konnten.

Samstag Vorverkauf, Sonntag Abendkasse

Für die Fans der KAS Eupen gibt es am Samstag zwischen 10.00 und 13.00 Uhr noch einen letzten Vorverkauf im Ticketing-Büro des Kehrweg-Stadions. Überdachte Sitzplätze waren jedoch sehr gefragt und sind nur noch vereinzelt zu haben. Die restlichen Karten (nicht überdachte Sitzplätze + Stehplätze) sind am Sonntag ab 18.00 Uhr an der Abendkasse Eingang Schönefeld zu haben.

Achtung: Keine Taschen

Aufgrund der Sicherheitsstufe C dürfen die Zuschauer keine Taschen, Bauchtaschen und Rucksäcke mit ins Stadion nehmen. Am Eingang gibt es keine Möglichkeit zur Deponierung von Taschen. 

Aktionen zum Derby 

Rund um das Derby zwischen der KAS Eupen und Standard Lüttich wird sich auf dem Gelände des Kehrweg-Stadion einiges tun. Am Eingang Schönefeld bietet das Outlet-Zelt der KAS Eupen den Fans eine letzte Gelegenheit, Fanartikel aus der BURRDA-Kollektion der letzten Saison zu Schnäppchenpreisen zu erstehen. Die durchsichtigen Plastiktüten aus dem Outlet-Zelt dürfen mit ins Stadion genommen werden. Außerdem sind die Besucher des Kehrweg-Stadions eingeladen, sich am Tippspiel zu beteiligen, das die KAS Eupen gemeinsam mit ihrem Sozialpartner LOVOS zu Gunsten bedürftiger Menschen in der Region organisiert. Wer am Sonntag nicht im Stadion dabei sein kann, erfährt alles Wissenswerte zu der Partie über den Liveticker auf unserer Homepage sowie die Stadionreportage von Radio Sunshine.