Kameras am Kunstrasenplatz der KAS Eupen

Am neu angelegten Kunstrasenplatz der KAS Eupen sind in luftiger Höhe zwei Videokameras installiert worden. Mit den Kameras können sowohl Trainingseinheiten als auch die Spiele der U13 bis U21-Mannschaften der KAS Eupen gefilmt werden.

Mit der Installation der Kameras kommt die KAS Eupen der Auflage des Nationalverbandes nach, der professionelle Video-Aufnahmen von allen Spielen der U18 und U21-Mannschaften verlangt. Die Aufnahmen werden vom Verband ausgewertet und dienen auch der Gegner-Beobachtung.

„Für die KAS Eupen gehen die Vorteile dieses neuen Videosystems jedoch weit über die vom Verband erwünschten Analysen der Spiele unserer U18 und U21-Mannschaften hinaus“, erläutert Mario Kohnen, der bei der KAS Eupen unter anderem für die Koordination aller Videoanalysen zuständig ist. „Von allen Spielen unserer Mannschaften von den U13 bis zu den U21, die auf dem Kunstrasenplatz stattfinden, und sogar von den Trainingseinheiten können wir professionelle Videoaufnahmen machen und auswerten. Das System des niederländischen Anbieters USportFOR arbeitet vollautomatisch und hat ständig den Ball und alle 20 Feldspieler im Fokus. Dafür stehen zwei fest installierte Kameras an der Mittellinie und hinter einem Tor zur Verfügung. Das System haben wir in dieser Woche den Jugendtrainern, die dieses Instrument in Zukunft nutzen werden, präsentiert. Dieses neue Instrument zur Spielanalyse stellt für die KAS Eupen einen weiteren Schritt zur Optimierung ihrer Jugendarbeit dar.“

Um die Video-Analysen von Beginn an nutzen zu können, wird Marciano Aziz die Video-Aufnahmen von den Spielen der KAS-Jugendmannschaften sichten und für die Trainer einen Zusammenschnitt der interessantesten Szenen erstellen. Marciano Aziz ist U21-Spieler der KAS Eupen und absolviert momentan im Vorfeld seines Sportstudiums in Köln ein Praktikum bei der KAS Eupen.