Gelingt KAS Eupen die Revanche gegen Standard?

Im Kehrweg-Stadion der KAS Eupen steigt an diesem Freitagabend das Derby der Provinz Lüttich. Ab 20.45 Uhr tritt die KAS Eupen gegen Standard Lüttich an und sucht die Revanche für die 0:1-Niederlage beim Halbfinale um den Landespokal. Während die KAS Eupen (Platz 13 – 40 Punkte) noch eine theoretische Chance auf die Play Off 2 hat, rechnet Standard Lüttich (Platz 9 – 44 Punkte) sich zwei Runden vor Schluss bei nur einen Punkt Rückstand auf die Top 8 noch gute Chancen auf die Teilnahme an der Endrunde aus. Das Hinspiel in Lüttich endete 2:2.

Beñat San José: „Gegen zwei schwere Gegner sechs Punkte zu holen“

In den letzten zwei Spielen gegen Standard Lüttich und nächste Woche bei SC Charleroi will die KAS Eupen noch einmal Gas geben. „Unsere Motivation ist immer die gleiche, wir gehen in jedes Spiel, um es zu gewinnen. Auch wenn wir gegen zwei starke Gegner antreten, werden wir versuchen, sechs Punkte zu holen.“ sagte KAS-Cheftrainer Beñat San José bei der Pressekonferenz zum Spiel gegen Standard Lüttich. „Es sind immer tolle Spiele, die wir gegen Standard bestreiten. Es ist eine große Herausforderung, für beide Teams.“

In Bestbesetzung?

Auch wenn für die KAS Eupen nach der Niederlage bei Zulte Waregem nur noch eine minimale Chance  gibt, die Top-8 und damit die Play Off 2 zu erreichen, wird der Coach noch nicht rotieren und noch einmal in Bestbesetzung antreten. „Im Fußball ist alles möglich, und solange wir noch eine kleine Chance haben, spielen wir mit unserer stärksten Mannschaft“, so die Ankündigung des Trainers. Bis auf die am Knie verletzten Spieler Rocky Bushiri und Gary Magné sowie den gelb-rot gesperrten Emmanuel Agbadou sind alle Spieler aus dem Kader einsatzbereit. Unsicher war vor dem Abschlusstraining lediglich der Einsatz von Jens Cools, der nach seiner Oberschenkelverletzung aus dem Pokalspiel gegen Standard in dieser Woche wieder mit der Mannschaft trainiert hat.

HIER geht es zum Aufgebot der KAS Eupen für das Spiel gegen Standard Lüttich.

Benoît Poulain: „Nicht zweimal hintereinander gegen Standard verlieren“

Erstmals seit seiner Verletzung im Monat Januar hat Benoît Poulain wieder die Pressekonferenz vor einem Spiel der KAS Eupen bestritten. „Nach einer so langen Pause, bin ich froh, wieder mit der Mannschaft auf dem Platz zu stehen. Wenn man sieht, wie viele Clubs noch zwischen uns und den Top-8 stehen, brauchen, wir wohl mehrere Wunder, um noch die Play Off 2 zu erreichen“, so Benoît Poulain.

Auch der französische Zentralverteidiger der KAS Eupen geht voll motiviert in das Derby mit Standard Lüttich: „Das Hinspiel mit dem 2:2 in Lüttich war ein sehr gutes Spiel unserer Mannschaft und das 0:1 aus dem Pokal ist noch frisch im Gedächtnis. Wir wollen nicht zweimal hintereinander gegen  Standard verlieren und werden alles tun, um sie diesmal zu schlagen“, so Benoît Poulain.

Live in TV + Pandaradio

Wegen der Corona-Pandemie muss auch das Derby gegen Standard Lüttich ohne Zuschauer im Kehrweg-Stadion ausgetragen werden. Fans der KAS Eupen können das Spiel im Fernsehen über Eleven Sports (zu sehen bei VOO, Proximus, Orange und Telenet/Play Sports) sowie live im Pandaradio miterleben.