Gelingt der KAS Eupen beim KVC Westerlo die Revanche?

Zum Auftakt der Rückrunde in der Play Off Gruppe 2A tritt die KAS Eupen am Samstagabend ab 20.00 Uhr beim KVC Westerlo an. An das Hinspiel haben die Eupener keine guten Erinnerungen. Die Partie im Kehrweg-Stadion ging mit 0:3 verloren. Somit das hat Team von Claude Makelele mit den Gastgebern aus Westerlo noch eine Rechnung offen.

Zweite Halbzeit gegen Sint-Truiden als Ausgangspunkt

Beim 1:1 gegen Sint-Truiden hat die KAS Eupen in der 2. Halbzeit eine starke Leistung geboten. Daran möchte die KASE bei der Partie des 6. Spieltages gerne anknüpfen. Allerdings muss Eupen ab jetzt ohne ihren Kapitän Luis Garcia auskommen, der in der letzten Woche einen gelungenen und emotionalen Abschied von seinem Verein nahm.

Claude Makelele: „Chance für junge Spieler“

„Wir können Luis Garcia nur als Mannschaft ersetzen, jetzt müssen andere Spieler den Schritt nach vorne machen und zeigen, wozu sie in der Lage sind“, sagte KAS-Chefcoach Claude Makelele vor dem Spiel in Westerlo. Der Trainer hat den Journalisten erklärt, dass er in Westerlo auch einigen jungen Spielern eine Chance geben will, nachdem die Stammelf ihn beim Hinspiel gegen das Team aus der Provinz Antwerpen nicht überzeugen konnte. Die volle Auswahl hat der KAS-Coach jedoch nicht, weil einige seiner Spieler nicht 100% fit sind. Dies gilt auch für Mamadou Fall und Youssef Msakni, die nach mehrwöchiger Verletzungspause jedoch zumindest wieder in den Kader zurückkehren. HIER geht es zur Auswahl der KAS Eupen für das Spiel in Westerlo.

Alle praktischen Infos zu der Partie gibt es HIER.