Erste Auswärtsniederlage der KAS Eupen

Am 11. Spieltag der Jupiler Pro League musste die KAS Eupen ihre erste Auswärtsniederlage hinnehmen. Die diesmal von Assistenztrainer Manel Exposito gecoachte Mannschaft verlor beim KRC Genk mit 0:4, wobei dieses Ergebnis kaum den Spielverlauf widerspiegelt, denn auch die KAS Eupen hat sich im Verlauf der Partie mehrere Torchancen herausgespielt.

Bereits in der 6. Minute erzielt der KRC Genk durch einen von Paul Onuachu verwandelten Foulelfmeter die 1:0-Führung. Die KAS Eupen erholt sich von dem Schock, kommt immer besser in Spiel und spielt sich mehrere gute Torchancen heraus. Allerdings kann Eupen diese Chancen nicht nutzen und es bleibt bis zum Seitenwechsel beim 1:0 für die Gastgeber.

Auch in der 2. Halbzeit gelingt Genk ein schneller Treffer: Cyriel Dessers erhöht in der 47. Minute auf 2:0. Anschließend gibt es erneut einige AS-Chancen auf den Anschlusstreffer, doch Genk entscheidet die Partie in der 74. Minute mit dem 3:0 durch Theo Bongonda. Nur 8 Minuten später gelingt Bongonda auch noch der Treffer zum 4:0-Endstand.

Am kommenden Samstag um 18.30 Uhr steht für die KAS Eupen das Heimspiel gegen Waasland-Beveren auf dem Programm.

Tore: 1:0 Paul Onuachu (6′ – Foulelfmeter), 2:0 Cyriel Dessers (47′), 3:0 Theo Bongonda (74′), 4:0 Theo Bongonda (82′)

KRC Genk: Danny Vukovic, Daniel Muñoz, Carlos Cuesta, Jhon Lucumi, Joakim Mæhle, Dries Wouters, Theo Bongonda, Patrik Hrošovský (68′ Bryan Heynen), Jere Uronen, Cyriel Dessers (61′ Kristian Thorstvedt), Paul Onuachu (75′ Junya Ito).

KAS Eupen: Ortwin De Wolf, Jonathan Héris (58′ Smail Prevljak) , Emmanuel Agbadou, Benoît Poulain, Jordi Amat, Knowledge Musona (71′ Mamadou Koné), Edo Kayembe, Stef Peeters, Adriano Correia (82′ Nils Schouterden), Konan N’Dri, Julien Ngoy.