Die Jugendabteilung der KAS Eupen als Panda Youngsters

Als Panda Youngsters werden die Jugendmannschaften der KAS Eupen in die neue Saison starten. Der neue Name und das dazu passende Logo verdeutlichen die Dynamik und das Selbstbewusstsein der Jugendteams, die an diesem Montag das Training zur Vorbereitung auf die neue Saison aufgenommen haben.

Innerhalb des Proficlubs der KAS Eupen ist der Jugendbereich die größte Abteilung. Seit der Übernahme des Clubs durch Aspire wurde auch die Jugendabteilung Schritt für Schritt ausgebaut und professionalisiert. Ziel ist es, den Kindern und Jugendlichen der Region die bestmögliche Ausbildung zu ermöglichen und den größten Talenten die Chance zu bieten, den Sprung in den Profi Kader des Clubs zu schaffen.

Während die Profis der KAS Eupen im August zum fünften Mal in Folge in der höchsten Spielklasse an den Start gehen, hat sich auch die Jugendabteilung erfolgreich weiter entwickelt. Die U21-Mannschaft hat im Frühjahr 2020 erstmals in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in Gruppe 1 zu den Top 8 der belgischen U21-Teams geschafft. Inzwischen gehören auch die ersten U21-Spieler des Clubs zum Profi-Kader der KAS Eupen, weitere Spieler werden regelmäßig zu den Trainingseinheiten mit den Profis berufen. Die Durchlässigkeit zwischen Jugendabteilung und Profikader gehört zum Konzept der KAS Eupen und wurde in den letzten Jahren konsequent praktiziert.

Die Panda Youngsters wollen ihre erfolgreiche Arbeit auch in der neuen Saison konsequent fortführen, denn die Kinder und Jugendlichen der KAS Eupen stehen an der Basis und sind Zukunft des Vereins.

In der Jugendabteilung der KAS Eupen werden derzeit über 220 Spieler in 17 Teams von 44 Trainern und Betreuern ausgebildet.