Corona-Regeln für die Besucher des Kehrweg-Stadions

Für das Heimspiel der KAS Eupen am kommenden Samstag um 18.30 Uhr gegen Cercle Brügge gelten aufgrund der Corona-Pandemie für alle Besucher des Kehrweg-Stadions die Hygiene- und Sicherheitsvorkehrungen, die von der Pro League, dem Nationalen Sicherheitsrat und dem Lokalen Sicherheitsrat festgelegt worden sind.

Vier Sektoren – Vier Eingänge

Das Stadion wird erneut in vier Sektoren mit unterschiedlichen Eingängen eingeteilt. In jedem Sektor sind maximal 400 Zuschauer zugelassen. Drei Eingänge befinden sich am Kehrweg, ein weiterer Eingang ist auf Schönefeld. Die Eingänge sind auf den

Bestätigungs E-Mails mit den Tickets für die Besucher vermerkt.

Für die Zugänge auf den einzelnen Tribünen, die so genannten „Mundlöcher“, gilt Einbahnverkehr. Zugang und Abgang erfolgen über jeweils zwei unterschiedliche Mundlöcher. Jeder Besucher muss seinen Sitzplatz einnehmen und darf diesen nicht verlassen. Aus diesem Grund werden die Getränke von Mitarbeitern der Firma Bevers und der KAS Eupen zu den Plätzen gebracht.

Die zugeteilten Eingänge müssen nach dem Spiel auch wieder als Ausgänge benutzt werden.

Tickets

Die Tickets können ausschließlich über das Anmeldeformular des Ticket Online-Shop beantragt werden. Inhaber der Jahreskarten und Mitglieder der Fanclubs werden prioritär berücksichtigt. Die restlichen Tagestickets werden je nach Zeitpunkt der Anfrage berücksichtigt. Die Anmeldeformulare können noch bis spätestens Mittwoch, 30. September um 12.00 Uhr eingereicht werden.

Die Tickets werden spätestens Freitag, dem 2. Oktober per Mail zugeschickt und müssen ausgedruckt mitgebracht werden. Die Dauerkarten gelten bei den Corona-Spielen mit reduzierter Zuschauerzahl nicht als Eintrittskarte.

Dennoch sollten die Besucher ihre Dauerkarten mitbringen, um das bargeldlose Cashless-System nutzen zu können, das seit dieser Saison automatisch mit jeder Dauerkarte gekoppelt ist.

Zeitfenster – Time Slots

Um in Corona-Zeiten Warteschlagen vor dem Stadion möglichst zu verhindern, erfolgt der Zugang zum Stadion über vorher festgelegte Zeitfenster (Time Slots). Diese Zeitfenster sind auf den Tickets vermerkt.

Maskenpflicht

Im gesamten Stadion herrscht Maskenpflicht für alle Besucher ab 12 Jahren. Der Mund- und Nasenschutz muss vom Betreten bis zum Verlassen des Stadions getragen werden.

Mindestabstand

Das Sicherheitskonzept für das Kehrweg-Stadion sieht einen Mindestabstand von 1 Meter zwischen allen Sitzplätzen mit Personen, die nicht der gleichen 5er Blase angehören, vor. Mitglieder einer 5er Blase dürfen nebeneinander sitzen, zusammen mit bis zu 5 Kindern unter 12 Jahren.

Keine Gästefans

Laut Bestimmung der Pro League werden vorerst keine Gäste-Fans in den Stadien zugelassen.

Cashless – Bargeldloses Zahlen

Das Café Penalty bleibt geschlossen, es werden jedoch Getränke angeboten, die zu den Sitzplätzen der Zuschauer gebracht werden. Die Bestellungen erfolgen über die beim letzten Spiel eingeführte Jupiler App. Im Stadion gilt das bargeldlose Zahlen ausschließlich mit der Cashless-Karte der KAS Eupen. Die Dauerkarten der KAS Eupen für die Saison 2020-2021 können als KASPaycard genutzt werden, allerdings müssen die Besucher ihre Karte vor dem Besuch des Stadions aufgeladen haben.

Das noch verfügbare Guthaben kann jederzeit über die Internetseite Starnet oder die Starnet-APP abgerufen werden. Beim Aufladen kann der aktuelle Stand kontrolliert werden. Auch die Kellner, die durch die Reihen gehen können, auf Wunsch des Kunden mit der KASPaycard das verfügbare Guthaben einsehen.

Die KASPaycards können am Spieltag auch im Stadion erworben (Kaution 2 Euro) und geladen werden. Die Zahlkarte ist dann sofort nutzbar.

Jupiler App

Die neue Jupiler App sorgt dafür, dass die Fans ihre Getränke von ihrem Platz aus ordern können und auch an ihrem Platz bedient werden. Die Plätze dürfen nicht verlassen werden und es erfolgt keine Bedienung an den Theken. Die Bestellungen sind an den jeweiligen Sitzplatz gekoppelt.

Die Fans müssen die Jupiler App entweder über den Apple Shop oder den Google Shop hochladen. Nach der Bestätigung, dass der Nutzer Älter als 18 Jahre ist, erfolgt die Anmeldung und Registrierung. Damit ist die App freigeschaltet und der Kunde kann seine Bestellung aufgeben und den Sitzplatz angeben, wo er sich befindet. Mitarbeiter der Firma Bevers und der KAS Eupen werden die bestellten Getränke zu den Kunden bringen.

Die Zahlung erfolgt über die neuen Cashless-Zahlkarten KASPaycard, die mit der App gekoppelt sind.

Fans, die ohne die Jupiler App bestellen und abrechnen möchten, können ihre Bestellungen bei den Kellnerinnen und Kellnern abgeben.

Hilfe für die Fans

Zuschauer, die Hilfe brauchen bei der Einrichtung von KASPaycard oder der Jupiler App, können während der Bürozeiten (10.00-12.00 Uhr sowie 14.00-17.00 Uhr) zur Geschäftsstelle der KAS Eupen im Quartum Center (2. Etage) kommen, wo die Mitarbeiter der KAS Eupen Hilfestellung leisten.

Die KASPaycards können am Spieltag auch im Stadion erworben (Kaution 2 Euro) und geladen werden. Die Zahlkarte ist dann sofort nutzbar.

An den Service Points im Stadion geben Mitarbeiter der KAS Eupen auch Hilfestellung zum Installieren und Nutzen der Jupiler App.

Corona-Prävention

Personen, die in den letzten 14 Tagen Corona-Symptome verspürt haben oder in Kontakt mit Infizierten waren, dürfen nicht ins Stadion. Wer nach dem Spiel Symptome verspürt, verpflichtet sich, dies der KAS Eupen mitzuteilen.

Apell

Die KAS Eupen bittet alle Besucher eindringlich, die vom Sicherheitsrat geforderten Auflagen zu erfüllen, um weitere Spiele mit Zuschauern unter Corona Bedingungen zu ermöglichen.

Liebe KAS-Fans: Eure Gesundheit liegt uns am Herzen. Bitte haltet Euch an die Regeln, für Euch, Eure Familie, Eure Freunde und zum Schutze aller Besucher im Stadion.