Auch dezimiert will KAS Eupen den dritten Saisonsieg

Am 12. Spieltag der Pro League tritt die KAS Eupen zu einem Heimspiel gegen Waasland-Beveren an. Die Partie im Kehrweg-Stadion steigt am Samstag um 18.30 Uhr und muss aufgrund der Corona-Situation ohne Zuschauer stattfinden. Die KAS Eupen hat das Ziel, ihr Punktekonto mit einem Sieg von 11 auf 14 aufzustocken, und damit wieder ans Mittelfeld der Tabelle anzuschließen. Waasland-Beveren hat die Punkte noch dringender nötig als die KAS Eupen, denn die Gäste kämpfen als Vorletzte der Tabelle um den Klassenerhalt.

7 Spieler nicht einsetzbar

Die KAS Eupen geht unter schwierigen Voraussetzungen in die Partie, denn aktuell sind 6 Spieler aus dem Kader der 1. Mannschaft nach einem positiven Covid-Test in häuslicher Quarantäne und kommen nicht für einen Einsatz in Frage. Außerdem fehlt Jonathan Heris aufgrund einer Muskelverletzung. Jens Cools ist hingegen nach seiner Covid-Infektion wieder fit und einsatzbereit.

Cheftrainer Beñat San José, der letzte Woche wegen eines positiven Covid-Tests aussetzen musste, wurde an diesem Mittwoch wieder negativ getestet und wird somit wieder auf der Bank Platz nehmen können. „Ich habe die Infektion ohne größere Symptome überstanden und auch den Spielern, die jetzt positiv getestet wurden, geht es relativ gut, allerdings dürfen sie momentan weder trainieren noch spielen“ sagte Beñat San José bei der Pressekonferenz vor dem Spiel.

Beñat San José: „Das Team hält zusammen und wird 100% geben“

 „Die Partie gegen Waasland kommt für uns zu einem schlechten Zeitpunkt. Gleich sieben Spieler ersetzen zu müssen, stellt mich bei der Mannschaftsaufstellung vor Probleme. Doch morgen um 18.30 Uhr haben wir das abgehakt und werden voll konzentriert in die Partie starten. Ich bin mir sicher, dass alle Spieler 100% geben werden und dass die momentan schwierige Situation den Zusammenhalt im Team noch weiter festigen wird“, sagte der Coach der KAS Eupen.

Beñat San José hat nach dem Abschlusstraining am Freitag alle derzeit verfügbaren Spieler für die Partie nominiert.

Benoît Poulain: „Volle Konzentration von der 1. bis zur 95. Minute“

Als Spieler beantwortete Benoît Poulain diesmal die Fragen der Journalisten und forderte, „dass wir von der 1. bis zur letzten Minute konzentriert bleiben und alles geben, um dieses wichtige Spiel zu gewinnen. Es ist ein Heimspiel und da müssen wir unserem Gegner alles abverlangen“, sagte Benoît Poulain.

Live im Pandaradio

Wegen der Corona-Epidemie muss auch das Spiel der KAS Eupen gegen Waasland ohne Zuschauer stattfinden. Fans der KAS Eupen können die Partie im Fernsehen über Eleven Sports (zu sehen bei VOO, Proximus, Orange und Telenet/Play Sports) sowie im Pandaradio miterleben.