AS verliert Heimspiel gegen Zulte mit 2:3

Nur drei Tage nach dem Auswärtsspiel in Brügge bestritt die KAS Eupen ihr nächstes Meisterschaftsspiel und empfing SV Zulte Waregem am Kehrweg. AS-Coach Beñat San José musste auf Jens Cools verzichten, der eine Gelbsperre absitzen musste.

Die erste nennenswerte Möglichkeit der Begegnung erspielte sich die AS bereits in der 2. Spielminute. Nach einer starken Offensivaktion verpasste ein Schuss von Knowledge Musona sein Ziel deutlich. Die Gäste forderten die eupener Abwehr auch das ein oder andere Mal, doch waren die Schwarz-Weißen hellwach. In der 34. Minute ging die AS in Führung; Knowledge Musona zimmerte einen Freistoß aus knapp 35 Metern unhaltbar ins Tor der Gäste. Fünf Minuten später hatte die AS die nächste Chance, doch entschärfte Louis Bostyn einen Versuch von Ignace N’Dri. In der 45. Minute hatte AS-Verteidiger Jonathan Heris eine weitere gute Gelegenheit, den Vorsprung auszubauen, doch parierte der Gästetorhüter den Versuch.

Die AS nahm den zweiten Durchgang unverändert in Angriff. Die erste Aktion der zweiten Hälfte hatten die Gäste; ein Schuss vom eingewechselten Jean Luc Dompé blieb jedoch ungefährlich. Nach knapp elf gespielten Minuten in der zweiten Halbzeit bauten die Schwarz-Weißen ihre Führung aus; Torschütze für die AS war erneut Knowledge Musona, der wieder einen Freistoß sehenswert verwandelte. Wenige Augenblicke später verhinderte Theo Defourny den Anschlusstreffer, als er einen wuchtigen Schuss von Daniel Opare an die Querlatte lenkte. In der 73. Minute erzielte Stef Peeters um ein Haar das 3:0, doch parierte Louis Bostyn den Versuch des Eupeners. Zwei Minuten später erzielten die Gäste den Anschlusstreffer; nach einem Konter traf Jean Luc Dompé für Zulte Waregem. Sieben Minuten später glichen die Gäste aus; Torschütze für die Gäste war Gianni Bruno. Nur drei Minuten später ging Zulte Waregem gar in Führung; nach einem Eckball traf Olivier Deschacht per Kopf zur Führung für die Gäste. Am Spielstand änderte sich bis zum Schlusspfiff nichts mehr.

KAS Eupen: Defourny – Koch – Amat – Peeters – Musona (Prevljak 79’) – Baby (Koné 79’) – Agbadou – Miangue – Heris (Beck 73’) – Nuhu (Embalo 63’) – N‘Dri

Reserve: De Wolf – Prevljak – Magnée – Embalo – Sowah – Beck – Koné

Trainer: Beñat San José

SV Zulte Waregem: Bostyn – Humphreys – Deschacht – De Bock – Opare – Marcq – Govea (De Smet 68‘) – Seck – Kenourgios (Srarfi 46‘ / Pletinckx 90′)) – Bruno (Sissako 90′) – Vossen (Dompé 46‘)

Reserve: Bossut – Pletinckx – Mohamed – Srarfi – Sissako – De Smet – Dompé – Armenakas

Trainer: Francky Dury

Schiedsrichter: Smet – Gilon – Senecaut – Lardot

Tore: 1:0 Musona (34’) – 2:0 Musona (57‘) – 2:1 Dompé (75’) – 2:2 Bruno (82’) – 2:3 Deschacht (85’)

Gelbe Karten: Koch, N‘Dri, Prevljak – Bruno, Seck