AS unterliegt im Pokalfinale 1:4 gegen Genk

Am frühen Samstagnachmittag bestritt die U21 Mannschaft der KAS Eupen das Finale des Landespokals gegen KRC Genk im heimischen Kehrweg Stadion. Die Mannschaft von Trainer Angel Cortes erlebte einen schlechten Start, denn die Gäste aus Genk gingen nach nur fünf Minuten in Führung. Auch die AS hatte gute Möglichkeiten. In der 32. Minute hatte Samuel Essende beispielsweise eine gute Chance, doch klärte der Gäste-Keeper.

Der zweite Durchgang startete ohne Wechsel auf Seiten der AS. Zwölf Minuten nach Wiederanpfiff bauten die Gäste ihren Vorsprung aus; weitere acht Minuten später erhöhten die Gäste aus Genk auf 3:0. Augenblicke später hatte Samuel Essende die Möglichkeit, auf 3:1 zu verkürzen, doch wollte das Leder nicht ins Tor. Kurz vor Ende der Partie musste die AS noch einen Rückschlag hinnehmen, denn Pierre Weijnjes musste nach einem Foul als letzter Mann frühzeitig vom Platz. In der 84. Minute verkürzten die Schwarz-Weißen auf 3:1; Rabbi Djongambo erzielte den eupener Treffer. In der 90. Minute erzielten die Gäste das 4:1; Endstand im Kehrweg Stadion.

KAS Eupen: Nurudeen – Turco (Palm 67‘)  – Weijnjes – Lambert – Aziz (Djongambo 58’) – Magnée – Libert – Bourard (Cubedo 73‘) – Keita – Essende – N’Dri

Reserve: Roufosse – Miceli – Djongambo – Rallegri – Cubedo – Palm – Musset Quintais –

Trainer: Angel Cortes

KRC Genk: Leysen – Vandermeulen – Adewoye – Leyssens – Theate – Sierra – Leveh (Paesen 70’) – Lambrix – Cuypers – Saibari – Limbombe (Takidine 86’)

Reserve: Bastiaens – Coomans – Paesen – Liliendal – Didden – Takidine – Geusens

Trainer: Kevin Van Dessel

Schiedsrichter: Baptiste – Machiels – Behydt

Tore: 0:1 Leveh (5’) – 0:2Limbombe (57’) – 0:3 Saibari (65‘) – 1:3 Djongambo (84’) – 1:4 (90′)

Gelbe Karten: Aziz, Turco

Rote Karte: Weijnjes