AS unterliegt am Kehrweg 0:2 gegen STVV

Nach der 2:0 Niederlage in Mouscron am vergangenen Sonntag empfing die KAS Eupen am frühen Samstagabend Sint Truiden VV am Kehrweg. Trainer Beñat San José musste verletzungsbedingt auf Angreifer Jon Bautista verzichten; für ihn startete Leonardo Miramar in die Begegnung. Nils Schouterden und Sibiry Keita standen ebenfalls in der Startelf. Die AS war in der Anfangsphase die deutlich aktivere Mannschaft; eine zwingende Möglichkeit konnten sich die Schwarz-Weißen jedoch vorerst nicht erspielen. Früh in der Partie musste die AS bereits einen Rückschlag hinnehmen. Sibiry Keita musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden; seinen Platz nahm Mégan Laurent ein. In der 17. Minute hatten die Gäste aus Sint Truiden die erste nennenswerte Möglichkeit, doch ging dieser Versuch knapp vorbei. In der 23. Minute hatte auch die AS eine gute Möglichkeit, doch wurde ein Schuss von Leonardo Miramar entschärft. Nur Augenblicke später musste der Gäste-Keeper erneut nach einem Versuch von Leonardo Miramar eingreifen. Fünf Minuten vor der Halbzeit gingen die Gäste in Führung. Yohan Boli setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und brachte seine Mannschaft in Führung.

Unverändert nahm die AS den zweiten Durchgang in Angriff und hatte gleich in der 52. Minute eine gute Möglichkeit. Leonardo Miramar spielte Silas Gnaka frei, dessen Schuss in letzter Sekunde abgewehrt wurde. Nur ein paar Augenblicke später versuchte es Silas Gnaka mit einem Distanzschuss, der jedoch über das Tor ging. In der 59. Minute bauten die Gäste ihre Führung aus; erneut war es Yohan Boli, der den Treffer für Sint Truiden erzielte. Beide Mannschaften hatten weitere Chancen, doch änderte sich am Spielstand nichts mehr.

Nach dem Heimspiel gegen Sint Truiden belegt die KAS Eupen mit 2 Punkten den 15. Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende haben die Mannschaften der Jupiler Pro League spielfrei; eine Woche später (14.09.) bestreitet die AS ihr nächstes Heimspiel. Um 20:00 Uhr ist SV Zulte Waregem zu Gast am Kehrweg.

KAS Eupen: De Wolf – Amat – Marreh – Keita (Laurent 14‘) – Schouterden – Toyokawa – Blondelle – Gnaka (Embalo 65‘) – Cools (Ciampichetti 65‘) – Beck – Miramar

Reserve: Nurudeen – Koch – Molina – Ciampichetti – Amani – Laurent – Embalo

Trainer: Beñat San José

Sint Truiden VV: Schmidt – Sankhon – Boli – Asamoah – De Bruyn – De Ridder (Van Dessel 90‘) – Janssens – Avelino – De Smet – Acolatse (Goncalves 77‘) – Masoudi

Reserve: Herbots – Suzuki – Colidio – Van Dessel – Balongo – Goncalves – Lathouwers

Trainer: Marc Brys

Schiedsrichter : Van Damme – Vanpoucke – Thijs – Denil

Tore: 0:1 Boli (40‘) – 2:0 Boli (59‘)

Gelbe Karten: Marreh, Ciampichetti – Schmidt