AS unterliegt 1:2 bei Zulte Waregem

Anlässlich des 32. Spieltages der Jupiler Pro League Saison trat die KAS Eupen am Montagnachmittag beim Tabellenneunten SV Zulte Waregem an. AS-Coach Beñat San José musste auf die Dienste des gelbgesperrten Jonathan Heris verzichten; Jens Cools fehlte verletzungsbedingt.

Beide Mannschaften starteten hochkonzentriert in die Begegnung und versuchten von Beginn an dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Nach anfänglichen Versuchen beider Teams, die keine Gefahr brachten, gingen die Gastgeber in der 7. Spielminute in Führung, doch annullierte der Schiedsrichter den Treffer wegen einer Abseitsposition von Jean Luc Dompé. Im Gegenzug hatte die AS eine gute Möglichkeit, doch wurde ein Versuch von Ignace N’Dri abgewehrt. In der 22. Minute erzielten die Schwarz-Weißen die Führung. Stef Peeters beförderte einen Freistoß zur 1:0 Führung ins Tor der Hausherren. Einen der besten Versuche hatten die Gastgeber in der 32. Minute, doch parierte AS-Keeper Theo Defourny einen Schuss von Gianni Bruno glänzend. Nur wenige Minuten vor der Halbzeit baute die AS ihre Führung um ein Haar aus, doch wehrte Zulte-Keeper Louis Bostyn einen Schuss von Smail Prevljak ab.

Beide Mannschaften nahmen den zweiten Durchgang unverändert in Angriff und die Gastgeber versuchten nun gleich die Kontrolle über das Spiel zu übernehmen. Ein bisschen mehr als 10 Minuten nach dem Wiederanpfiff musste Theo Defourny erneut sein ganzes Können unter Beweis stellen, um einen wuchtigen Schuss von Jelle Vossen zu parieren.  In der 59. Minute glichen die Hausherren aus. Nach einer Flanke konnte die eupener Abwehr erst klären, doch landete der Ball bei Ewoud Plentinckx, der das 1:1 erzielte. Wenige Augenblicke nach dem Ausgleich hatte die AS gleich wieder eine gute Möglichkeit, in Führung zu gehen, doch parierte der Torhüter der Hausherren einen Versuch von Ignace N’Dri. In der 80. Spielminute musste die AS einen Rückschlag hinnehmen, den Emmanuel Agbadou sah seine zweite gelbe Karte und musste frühzeitig das Spielfeld verlassen. Acht Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit gingen die Gastgeber in Führung; nach einem Eckball feuerte Laurens De Bock den Ball per Direktabnahme ins eupener Tor.

Zwei Spieltage vor dem Ende der regulären Meisterschaft belegt die KAS Eupen mit 40 Punkten den 13. Tabellenplatz. Bereits am kommenden Freitag (20:45) bestreiten die Schwarz-Weißen ihr nächstes Meisterschaftsspiel und empfangen Standard Lüttich im Kehrweg-Stadion.

 KAS Eupen: Defourny – Amat – Ngoy (Poulain 74‘) – Peeters – Prevljak – Musona (Baby 74’) – Adriano (Beck 81‘) – Agbadou – Miangue – N’Dri – Kayembe

Reserve: Himmelmann – Poulain – Baby – Boljevic – Gnaka – Sowah – Beck

Trainer: Beñat San José

SV Zulte Waregem: Bostyn – De Bock – Deschacht – Humphreys – Dompé – Seck – Govea – Pletinckx – Kenourgios – Vossen – Bruno

Reserve: Bossut – Van Hecke – De Smet – Chory – Colassin – Armenakas – Thiam – Sylla

Trainer: Francky Dury

Schiedsrichter: Smet – Gilon – Meers – Pirard

Tore: 0:1 Peeters (22‘) – 1:1 Pletinckx (59’) – 2:1 De Bock (82’)

Gelbe Karten: Agbadou, Amat – De Bock

Gelb-Rote Karte: Agbadou (80‘)