AS unterliegt 0:3 in Mechelen

Bereits am Samstagnachmittag bestritt die KAS Eupen ihr nächstes Meisterschaftsspiel und reiste zu ihrem Auswärtsspiel beim KV Mechelen. Anlässlich dieses 21. Spieltages musste AS-Coach Beñat San José einige Wechsel in seiner Startelf vornehmen. Jordi Amat, Knowledge Musona, Benoit Poulain und Adriano standen für die Partie in Mechelen nicht zur Verfügung; Mamadou Koné hingegen stand nach seiner Verletzungspause wieder im eupener Kader.

Die AS versuchte von Beginn an, den Gegner unter Druck zu setzen und den Ton anzugeben. Die Schwarz-Weißen näherten sich das ein oder andere Mal gefährlich dem Tor der Gastgeber; vorerst blieben jedoch alle Versuche ungefährlich. In der 26. Minute gingen die Hausherren in Führung. Einen Versuch von Maryan Shved konnte AS-Keeper Theo Defourny parieren; beim Nachschuss von Geoffry Hairemans war der eupener Schlussmann chancenlos. In der 39. Minute hatte die AS die Möglichkeit, auszugleichen, doch wurde ein Kopfball von Amara Baby auf der Linie geklärt.

Beide Mannschaften nahmen unverändert den zweiten Durchgang in Angriff und nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff bauten die Hausherren ihren Vorsprung durch einen Treffer von Kerim Mrabti auf 2:0 aus. Zehn Minuten später erzielte Smail Prevljak beinahe den Anschlusstreffer, doch parierte Yannick Thoelen den Versuch des eupener Angreifers. In der 62. Minute hatten die Gastgeber die Möglichkeit, das 3:0 zu erzielen, doch parierte Theo Defourny den ersten Versuch, bevor Jonathan Heris den Ball auf der Linie per Kopf klärte. Eine Viertelstunde vor Ablauf der regulären Spielzeit erhöhten der KV Mechelen auf 3:0; Igor De Camargo traf für die Heimmannschaft.

Nach dem Spiel in Mechelen zählt die AS weiter 30 Punkte auf ihrem Konto und belegt den 11. Tabellenplatz. Bereits am kommenden Dienstag (18:45) geht das Programm der KAS Eupen mit einem Heimspiel gegen Antwerpen weiter.

KAS Eupen: Defourny – Koch – Ngoy (Koné 65’) – Peeters (Beck 82’) – Prevljak – Baby (Magnée 82’) – Agbadou – Miangue – Heris (Emablo 75′) – N’Dri – Kayembe (Cools 65’)

Reserve: De Wolf – Magnée – Emablo – Aziz – Cools – Nuhu – Beck – Koné

Trainer: Beñat San José

KV Mechelen: Thoelen – Vanlerberghe – Peyre – Walsh (Vranckx 81’) – Bijker – Van Damme (Defour 84’) – Schoofs – Shved (Kabore 81’) – De Camargo – Hairemans (Kaya 70’) – Mrabti (Druijf 84’)

Reserve: Coucke – Wernersson – Voet – Kabore – Vranckx – Kaya – Defour – Dailly – Druijf

Trainer: Wouter Vrancken

Schiedsrichter: De Cremer – Gilon – Devriese – Staessens

Tore: 1:0 Hairemans (26’) – 2:0 Mrabti (47’) – 3:0 De Camargo (75’)

Gelbe Karten: Miangue – Peyre, Mrabti, Kabore