AS unterliegt 0:2 gegen KV Mechelen

Eine Woche nach dem ersten Saisonsieg gegen Cercle Brugge empfing die KAS Eupen den KV Mechelen am eupener Kehrweg. In der Startelf der AS gab es zwei Wechsel. Siebe Blondelle und Yuta Toyokawa nahmen auf der Bank platz; Jon Bautista und Silas Gnaka starteten in die Begegnung gegen Mechelen. Während der Anfangsphase kamen beide Mannschaften zu ersten Möglichkeiten, doch blieben richtig zwingende Chancen vorerst aus. Fünf Minuten vor der Pause musste Mechelen-Verteidiger Swinkels frühzeitig das Spielfeld verlassen; nach einem Foul an Kapitän Danijel Milicevic sah er die rote Karte. Drei Minuten nach dem Platzverweis gingen die Gäste in Führung; nach einem Freistoß wurde ein Schuss von Jordi Vanlerberghe abgefälscht und landete im eupener Tor.

Nach dem Seitenwechsel hatte der KV Mechelen die erste nennenswerte Möglichkeit und es wurde gefährlich vor dem eupener Tor. Erst prallte ein Schuss von Nikola Storm an den Pfosten, dann ging ein Schuss von Clémént Tainmont über das eupener Tor. Chancen auf Seiten der AS vom eingewechselten Yuta Toyokawa und von Danijel Milicevic waren nicht zwingend genug. In der 73. Minute bauten die Gäste ihre Führung durch einen Treffer von William Togui aus. Der VAR untersuchte die Aktion und bestätigte diesen zwei Minuten später. In der 87. hatte die AS eine weitere Möglichkeit, doch ging ein Kopfball von Jens Cools knapp am Tor vorbei.

Nach der Niederlage gegen Mechelen belegt die KAS Eupen mit 6 Punkten vorerst den 14. Tabellenplatz. Am kommenden Wochenende haben die Mannschaften der Jupiler Pro League, wegen der Länderspielpause, spielfrei.

KAS Eupen: De Wolf – Koch – Peñaranda – Ebrahimi (Toyokawa 59‘) – Bolingi – Bautista – Verdon – Gnaka (Embalo 77‘) – Cools – Beck (Schouterden 84‘) – Milicevic

Reserve: Matthys – Magnée – Embalo – Schouterden – Toyokawa – Blondelle – Ezatolahi

KV Mechelen: Thoelen – Van Cleemput – Swinkels – Corryn – Peyre – Kaya – Van Damme – Vanlerberghe – De Camargo (Togui 69’) – Storm (Bijker 79’) – Vanzeir (Tainmont 46’)

Reserve: Castro – Bijker – Bateau – Tainmont – Bosiers – Vranckx – Togui

Schiedsrichter: Verboomen – Monteny – Becquet – Boterberg

Tore: 0:1 Vanlerberghe (43’) – 0:2 Togui (77’)

Gelbe Karten: Ebrahimi – Vanlerberghe, Kaya, Corryn

Rote Karte: Swinkels (40’)