AS unterliegt 0:1 bei Waasland Beveren

Nachdem das Spiel der KAS Eupen bei Waasland Beveren am ursprünglichen Termin, am vergangenen Samstag, wegen eines unbespielbaren Platzes nicht ausgetragen werden konnte, reisten die Schwarz-Weißen am Mittwoch erneut ins Freethiel Stadion. AS-Coach Beñat San José schickte die gleiche Elf ins Spiel, die bereits Samstag hätte auflaufen sollen; auf der eupener Bank nahm Benoit Poulain nach seiner mehrwöchigen Verletzungspause erstmals wieder platz.

Die ersten zehn Minuten der Begegnung verstrichen ohne nennenswerte Möglichkeiten, da beide Mannschaften kein zu großes Risiko eingehen wollten und sich beobachteten. In der 11. Minute gingen die Gastgeber jedoch in Führung; Michael Frey profitierte von einem Fehler in der eupener Abwehr und erzielte das 1:0. Die AS kam nur selten zu nennenswerten Möglichkeiten. In der 29. Minute wurde Amara Baby im gegnerischen Strafraum gefoult und der Schiedsrichter zeigte ohne zu zögern auf den Elfmeterpunkt. Stef Peeters übernahm die Verantwortung und trat zum Strafstoß an, doch parierte Waasland Keeper Nordin Jackers den Schuss. Einige Minuten später wurde es im eupener Strafraum brandgefährlich. Nach einem Abspielfehler hatten die Hausherren gleich drei Mal die Möglichkeit, ihren Vorsprung auszubauen, doch klärte die eupener Abwehr drei Mal.

Unverändert nahmen beide Mannschaften den zweiten Durchgang in Angriff und die AS hatte ihre erste nennenswerte Chance in der 52. Minute. Erst parierte Nordin Jackers einen guten Schuss von Smail Prevljak, danach wurde ein Versuch von Amara Baby quasi auf der Linie geklärt. Kurze Zeit später hatte auch Stef Peeters eine Möglichkeit, doch wurde sein Schuss entschärft. Die AS war sehr bemüht, den Ausgleich zu erzielen, doch waren alle erspielten Möglichkeiten nicht zwingend genug. Nach drei Minuten Nachspielzeit beendete Schiedsrichter Lambrechts die Begegnung beim Stand von 1:0 zu Gunsten der Gastgeber.

Mit 32 Punkten auf ihrem Konto belegt die KAS Eupen den 14. Tabellenplatz. Am kommenden Samstag (16:15) ist der KV Oostende zu Gast am Kehrweg

KAS Eupen: Defourny – Amat (Koch 89’) – Peeters – Prevljak – Baby – Boljevic – Agbadou – Miangue (Ngoy 68’) – Cools – Heris – Kayembe (N’Dri 81’)

Reserve: Himmelmann – Koch – Bushiri – Poulain – Ngoy – Beck – N’Dri

Trainer: Beñat San José

KVRS Waasland Beveren: Jackers – Bastians – Vukotic – Wuytens – Albanese (Cijntje 81’) – Leuko – Bertone – Koita (Efford 81’) – Nilsen – Frey – Faucher (Heymans 68’)

Reserve: Lathouwers – Gabriel – Vieira – Schryvers – Heymans – Mandjeck – Efford – Cijntje – Sinani – Schoonbaert

Trainer: Nicky Hayen

Schiedsrichter: Lambrechts – Vandecauter – Senecaut – Vermeiren

Tore: 1:0 Frey (11’)

Gelbe Karten: Prevljak, N’Dri – Leuko, Albanese, Nilsen