AS und Oostende trennen sich 1:1

Nach der Niederlage am vergangenen Mittwoch bei Waasland Beveren empfing die KAS Eupen am Samstagnachmittag den Tabellenvierten KV Oostende am eupener Kehrweg. In der eupener Startelf gab es, im Vergleich zum letzten Meisterschaftsspiel, mehrere Wechsel. Menno Koch, Julien Ngoy und Adriano starteten in die Begegnung; Senna Miangue, Amara Baby und Jonathan Heris nahmen vorerst auf der Bank Platz.

Während der Anfangsphase zeigten beide Mannschaften gute Ansätze und erspielten sich vielversprechende Möglichkeiten. Die Gäste aus Oostende gaben in der 10. Spielminute einen Schuss aus der zweiten Reihe ab, der aber sein Ziel verfehlte. Nach einer knappen Viertelstunde versuchte es Adriano nach einem tollen Angriff, doch wurde die Aktion wegen einer Abseitsposition abgepfiffen. Fünf Minuten später bediente Stef Peeters Julien Ngoy dessen Hereingabe jedoch zur Ecke geklärt wurde. Zehn Minuten vor der Halbzeit gingen die Gäste um ein Haar in Führung, doch klärte Emmanuel Agbadou einen Schuss von Marko Kvasina auf der Linie.

Beide Mannschaften kehrten nach der Pause unverändert auf das Spielfeld zurück und die Gäste gingen nur vier Minuten nach dem Wiederanpfiff in Führung. Nach einem Zuspiel von Jelle Bataille traf Andrew Hjulsager zum 1:0 für den KV Oostende. In der 64. Minute hatte die AS eine gute Möglichkeit, den Ausgleich zu erzielen, doch parierte KVO-Keeper Guillaume Hubert einen Schuss von Aleksandar Boljevic. Die AS drängte auf den Ausgleich und Oostende drängte drauf, den Vorsprung auszubauen. In der 86. Minute wurden die Schwarz-Weißen für ihre Bemühungen belohnt. Nach einem Zuspiel vom eingewechselten Ignace N’Dri traf der ebenfalls eingewechselte Amara Baby zum 1:1. Nach vier Minuten Nachspielzeit beendete der Schiedsrichter die Partie beim Stand von 1:1.

Nach diesem 27. Spieltag belegt die KAS Eupen mit 33 Punkten weiterhin den 14. Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag (20:45) treten die Schwarz-Weißen im Stayen Stadion gegen Sint Truiden VV an.

KAS Eupen: Defourny – Koch – Amat – Ngoy – Peeters – Prevljak – Boljevic (Baby 71’) – Adriano – Agbadou – Cools (N’Dri 60’) – Kayembe

Reserve: Himmelmann – Bushiri – Baby – Miangue – Heris – Beck – N’Dri

Trainer: Beñat San José

KV Oostende: Hubert – Theate (Jakel 92’) – Capon – Hendry – Tanghe – Vandendriessche (Batzner 67’) – Bataille – Hjulsager – D’Arpino (Marquet 86’) – Kvasina (Thiam 67’) – Gueye

Reserve: Castro – Jakel – Matam – Batzner – Marquet – Boonen – Thiam

Trainer: Alexander Blessin

Schiedsrichter: Vergoote – Baillieul – Devriese – Debeuckelaere

Tore: 0:1 Hjulsager (49’) – 1:1 Baby (84’)

Gelbe Karten: Cools, Kayembe, Peeters – Tanghe, Bataille