AS und Antwerpen trennen sich 2:2

Nach dem ersten Saisonsieg am vergangenen Wochenende gegen KAA Gent reiste die KAS Eupen am Sonntag zum Auswärtsspiel bei R. Antwerp FC. AS-Coach Beñat San José schickte die gleiche Startelf ins Rennen, die bereits das Spiel gegen Gent begonnen hatte.

Die erste Möglichkeit der Partie erspielten sich die Hausherren, als Lior Rafaelov einen wuchtigen Schuß in Richtung des eupener Gehäuses abgab. Augenblicke später hatte Dieumerci Mbokani eine weitere Chance, doch klärte die eupener Abwehr die Situation. In der 18. Minute gaben die Schwarz-Weißen den ersten Torschuss ab, doch ging der Versuch von Senna Miangue über das Tor. Nach 27 Minuten hatte Adriano die Möglichkeit, die AS in Führung zu bringen, doch wurde sein Schuss abgewehrt. Alles sah danach aus, als würden sich beide Mannschaften mit einem 0:0 in die Halbzeit verabschieden, doch machte der VAR den Schiedsrichter auf ein Handspiel im Strafraum der Antwerpener aufmerksam. Nachdem der Unparteiische die Videobilder eingesehen hatte, sprach er der AS einen Elfmeter zu. Smail Prevljak legte sich den Ball zu recht und verwandelte zur eupener 1:0 Führung.

Die AS kehrte unverändert aus der Kabine zurück und erspielte sich die erste Chance nach Wiederanpfiff, die jedoch von der antwerpener Abwehr entschärft wurde. Nur sieben nach Wiederanpfiff bauten die Schwarz-Weißen ihren Vorsprung aus. Nach einem tollen Zuspiel von Smail Prevljak erhöhte Knowledge Musona auf 2:0. Zehn Minuten später erzielten die Hausherren den Anschlusstreffer. Nach einer strittigen Situation im eupener Strafraum erzielte Junior Pius den antwerpener Treffer. Chancen gab es auf beiden Seiten, doch gelang es den Gastgebern in der 77. Minute, den Ausgleich zu erzielen; erneut war es Junior Pius, der für die Antwerpener traf. In der 83. Minuten gingen die Hausherren in Führung, doch annulierte der Schiedsrichter den Treffer sofort wegen einer deutlichen Abseitsposition. Die Gastgeber übten nun enormen Druck auf die Schwarz-Weißen aus, um noch den Siegtreffer zu erzielen, doch endete die Begegnung beim Stand von 2:2.

Nach dem Unentschieden in Antwerpen belegt die AS mit 7 Punkten den 11. Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag (16:00) tritt die KAS Eupen zum Auswärtsspiel beim RSC Anderlecht an.

KAS EUPEN: De Wolf – Amat – Poulain – Peeters – Prevljak (Ngoy 83’) – Musona (Kayembe 63’) – Adriano (Beck 75’) – Miangue – Cools – N’Dri – Koné

Reserve: Defourny – Koch – Ngoy – Schouterden – Nuhu – Beck – Kayembe

Trainer: Beñat San José

R. Antwerp FC: Butez – Pius – Seck – Hongla (Nsimba 54’) – Juklerod – Haroun – Gerkens – De Laet – Rafaelov (Miyoshi 81’) – Mbokani – De Pauw (Benson 46’)

Reserve: Beiranvand – Benson – Miyoshi – Verstraete – Nsimba – Dongo – Agbor

Trainer: Ivan Leko

Schiedsrichter: Van Driessche – Wyns – Walschap – Put

Tore: 0:1 Prevljak (45’ FE) – 0:2 Musona (52’) – 1:2 Pius (62’) – 2:2 Pius (77’) 

Gelbe Karten: Musona, Koné, Prevljak, Amat, Ngoy, Poulain – De Laet, Mbokani