AS startet mit 2:1 Sieg gegen Ostende in die Play Off

Am Samstagabend startete die KAS Eupen in die Play Off und musste in der Versluys Arena gegen den KV Ostende antreten. Nach nur vier Minuten bekam die AS, wegen einem Handspiel im Strafraum der Gastgeber, einen Elfmeter zugesprochen. Luis Garcia legte sich den Ball zu recht, doch konnte William Dutoit den Strafstoss abwehren. Knapp zehn Minuten später gingen die Schwarz-Weissen dann in Führung. Nach einem tollen Zuspiel von Luis Garcia brachte Youssef Msakni die AS in Führung. Nach 30 Minuten musste Ostende-Verteidiger Nicolas Lombaerts frühzeitig in die Kabine, nach einem Foul an Eric Ocansey zeigte der Schiedsrichter die rote Karte. Nur eine Minute vor der Pause glichen die Hausherren aus; Canesin traf für den KVO.

Nach Wiederanpfiff hatte die AS die erste nennenswerte Möglichkeit, doch blieb ein Versuch von Yuta Toyokawa ohne den gewünschten Erfolg. In der 63. Minute ging die AS erneut in Führung; nach einem Zuspiel von Kapitän Luis Garcia erzielte Xavi Molina das 2:1. Trotz Unterzahl drängten die Gastgeber auf den erneuten Ausgleich, doch ließ die AS diesen nicht zu und so startete die AS mit einem 2:1 Sieg gegen Ostende in die Play Off.

Bereits am Mittwoch bestreitet die AS ihr nächstes Spiel; um 20:30 Uhr ist der KVC Westerlo zu Gast am Kehrweg.

KAS Eupen: Van Crombrugge – Garcia – Marreh – Msakni – Toyokawa (Milicevic 81′) – Blondelle – Gnaka – Bushiri – Ocansey (Essende 87′) – Molina – Fall (N’Dri 29′)

Reserve: Nurudeen – Schauerte – Laurent – Schouterden – Essende – N’Dri – Milicevic

KV Ostende: Dutoit – Nouri (Capon 61′) – Milovic – Lombaerts – Nastic – Canesin – Vandendriessche – Coopman – Vanlerberghe (Guri 72′) – Sakala – De Sutter ( De Bock 35′)

Reserve: Ondoa – Nkaka – Capon – De Bock – Bataille – Jockheere – Guri

Schiedsrichter: Dierick – Cremers – Meers – De Beuckelaere

Tore: 0:1Msakni (14′) – 1:1 Canesin (44′) – 1:2 Molina 63′)

Gelbe Karten: N’Dri Nastic

Rote Karten: Lombaerts (30′)