AS kehrt mit 3 Punkten aus Ostende zurück

Nach der Länderspielpause am vergangenen Wochenende bestritten die Mannschaften der Jupiler Pro League an diesem Wochenende den 11. Spieltag der aktuellen Meisterschaft. Auf Seiten der KAS Eupen fehlte Adalberto Peñaranda verletzungsbedingt. Die Partie startete rasant, denn die AS ging bereits in der ersten Minute in Führung. Nach einer Flanke von Nils Schouterden köpfte Danijel Milicevic die Schwarz-Weißen in Führung. Leider hielt die eupener Führung nur knapp fünf Minuten, denn den Gastgebern gelang in der 6. Minute der Ausgleich durch einen Treffer von Fernando Canesin. Nach dem Ausgleich hatten beide Teams weitere gute Möglichkeiten, doch blieben diese vorerst ungenutzt. Noch vor der Pause gingen die Hausherren erstmals in Führung. Nach einem Fehler in der eupener Abwehr erzielte Kevin Vandendriessche das 2:1.

Möglichkeiten zu Beginn der zweiten Halbzeit waren allesamt nicht zwingend genug, um für Torgefahr zu sorgen. In der 59. Minute jedoch glich die AS aus; nach einem Eckball beförderte Verteidiger Jordi Amat den Ball zum 2:2 ins gegnerische Tor. Nur fünf Minuten nach dem Ausgleich gingen die Schwarz-Weißen wieder in Führung. Nach einem tollen Zuspiel von Danijel Milicevic traf Jon Bautista zum 2:3. Wenige Minuten vor dem Abpfiff musste der eingewechselte Menno Koch frühzeit in die Kabine; nach einem Foulspiel zeigte der Schiedsrichter die rote Karte. Der darauffolgende Freistoß brachte nochmal Gefahr, doch parierte Ortwin De Wolf glänzend.

Nach dem Spiel in Ostende belegt die KAS Eupen mit 9 Punkten den 14. Tabellenplatz. Bereits am kommenden Freitag bestreiten die Schwarz-Weißen ihr nächstes Meisterschaftsspiel. Um 20:30 empfängt die AS den RSC Anderlecht am eupener Kehrweg.

KAS Eupen: De Wolf – Amat – Ebrahimi – Schouterden – Bolingi – Toyokawa (Koch 76‘) – Bautista (Ciampichetti 85‘) – Verdon – Cools – Beck – Milicevic (Blondelle 80‘)

Reserve: Nurudeen – Koch – Ciampichetti – Lazare – Emablo – Blondelle – Gnaka – Matthys

Trainer: Beñat San José

KV Ostende: Dutoit – Bataille – Canesin – Faes – Hjulsager (D’Haese 59’) – Marquet (Guri 77’) – Milovic – Sakala – Skulason – Sylla – Vandendriessche

Reserve: Boonen – Capon – D’Haese – Guri – Jonckheere – Ondoa – Vargas

Trainer: Kare Ingebrigtsen

Schiedsrichter: Dierick – Walschap – Meers – De Cuyper

Tore: 0:1 Milicevic (1‘) – 1:1 Canesin (6’) – 2:1 Vandendriessche (45’) – 2:2 Amat (59’) – 2:3 Bautista (64’)

Gelbe Karten: Ebrahimi, Cools – Marquet

Rote Karte: Koch (88‘)