AS holt einen Punkt (2:2) in Gent

Am Sonntagabend bestritt die KAS Eupen den 24. Spieltag der Jupiler Pro League und reiste zu ihrem Auswärtsspiel bei KAA Genk. In der eupener Startelf gab es im Vergleich zur Vorwoche einen Wechsel; Neuzugang Aleksandar Boljevic startete in die Begegnung.

Die AS legte einen guten Start in die Partie hin, denn nach nur sieben Minuten gingen die Schwarz-Weißen in Führung. Nach einem tollen Freistoß von Stef Peeters erzielte AS-Stürmer Smail Prevljak den eupener Führungstreffer. Die Gastgeber versuchten selbstverständlich auf den frühen Gegentreffer zu reagieren, doch ließ die AS vorerst keine nennenwerten Aktionen zu. In der 27. Minute jedoch glichen die Hausherren aus; Tarik Tissoudali erzielte den genter Ausgleichstreffer. Nur drei Minuten später übernahm Gent gar die Führung; erneut war es Tarik Tissoudali, der für KAA Gent traf.

Ohne Wechsel startete die KAS Eupen in den zweiten Durchgang. Die erste nennenswerte Möglichkeit der zweiten Halbzeit hatten die Gastgeber, doch ging ein Versuch von Roman Bezus knapp am eupener Tor vorbei. In der 64. Minute sprach der Schiedsrichter der AS ein Elfmeter zu nachdem Amara Baby im gegnerischen Strafraum gefoult worden war. Smail Prevljak übernahm die Verantwortung und erzielte seinen zweiten Treffer der Abends. Nach dem Ausgleich erzielte erst die AS, dann Gent einen Treffer, doch wurden beide wegen Abseits annulliert. In der 93.Minute hatten die Gastgeber die Möglichkeit, wieder in Führung zu gehen, doch klärte Jordi Amat quasi auf der Linie. Nach fünf Minuten Nachspielzeit beendete der Schiedsrichter die Begegnung beim stand von 2:2.

Nach dem 24. Spieltag hat die KAS Eupen 32 Punkte auf ihrem Konto und belegt den 14. Tabellenplatz. Bereits am kommenden Mittwoch bestreitet die AS ihr nächstes Spiel. Diesmal treten die Schwarz-Weißen im 1/8 Finale des Croky Cup an und empfangen Olympic Charleroi im Kehrweg-Stadion.

KAS Eupen: Defourny – Peeters – Prevljak (Beck 88’) – Baby (Amat 66’) – Boljevic (Ngoy 75’) – Adriano (N’Dri 66’) – Agbadou – Miangue (Koch 75’) – Cools – Heris – Kayembe

Reserve: Himmelmann – Koch – Amat – Ngoy – Beck – N’Dri – Koné

Trainer: Beñat San José

KAA Gent: Bolat – Hanche Olsen – Arslanagic – Godeau – Castro Montes (Bukari 83’) – Nurio (Mohammadi 83’) – Dorsch – Kums – Bezus (Samoise 83’) – Tissoudali – Yaremchouk

Reserve: Roef – Mohammadi – Owusu – Samoise – Niangbo – Mbayo – Bukari

Trainer: Hein Vanhaezebrouck

Schiedsrichter: Laforge – Battiston – Meers – Staessens

Tore: 0:1 Prevljak (7’) – 1:1 Tissoudali (27’) – 1:2 Tissoudali (23’) – 2:2 Prevljak (64’)

Gelbe Karten: Peeters, Heris – Arslanagic, Hanche Olsen, Dorsch, Yaremchouk