AS feiert 2:1 Auswärtssieg bei Cercle Brügge

Bereits am Samstagabend, nur drei Tage nach dem Heimspiel gegen KRC Genk, trat die KAS Eupen zum nächsten Meisterschaftsspiel an. Anlässlich des vorgezogenen 30. Spieltags bestritten die Schwarz-Weißen ihr Auswärtsspiel bei Cercle Brügge. Verletzungsbedingt musste AS-Coach auf Knowledge Musona verzichten, der sich beim Spiel gegen Genk verletzt hatte. Auch Senna Miangue und Mamadou Koné fielen für die Begegnung in Brügge verletzungsbedingt aus.

Nur wenige Augenblicke nach Anpfiff der Begegnung hatte die AS die erste nennenswerte Aktion. Nach einem Eckball von Stef Peeters wurde es im Strafraum der Hausherren gefährlich, doch verpassten gleich mehrere AS-Spieler die Hereingabe. Beide Mannschaften agierten sehr konzentriert und nahmen keine unnötigen Risiken, was zur Folge hatte, dass gefährliche Aktionen bis zur 30. Minute eher selten waren. Vier Minuten vor der Halbzeit versuchte Edo Kayembe sein Glück aus gut 20 Metern, doch parierte Thomas Didillon den wuchtigen Schuss des Eupeners.

Ein paar Minuten nach Wiederanpfiff gingen die Gastgeber durch einen Treffer von Kevin Hoggas in Führung, doch war die Freude nur von kurzer Dauer, denn Schiedsrichter Boterberg annullierte den Treffer wegen einer Abseitsposition. Wenige Augenblicke später gingen die Hausherren, dann letztendlich doch in Führung; Kevin Hoggas lupfte den Ball zur 1:0 Führung über AS-Keeper Theo Defourny. Die AS drängte sofort auf den Ausgleich und kam zu einer guten Möglichkeit durch den eingewechselten Smail Prevljak; der Versuch wurde jedoch quasi auf der Linie geklärt. In der 69. Minute gelang der AS der Ausgleich. Smail Prevljak ließ seinen Gegenspieler stehen und erzielte das 1:1. Sieben Minuten nach dem Ausgleich ging die AS erstmals in Führung; Smail Prevljak erzielte seinen zweiten Treffer der Abends. In der 80. Minute hatte Cercle Brügge eine gute Möglichkeit, doch parierte Theo Defourny den Versuch. Auch in der Nachspielzeit musste Theo Defourny nochmal sein Können unter Beweis stellen und einen wuchtigen Schuss von Kylian Hazard entschärfen.

Nach dem Auswärtssieg bei Cercle Brügge hat die KAS Eupen 23 Punkte auf ihrem Konto und belegt vorerst den 13. Tabellenplatz. Bereits am nächsten Dienstag (20:45) reist die AS erneut an die Küste und trägt ihr Meisterschaftsspiel gegen den KV Ostende aus.

KAS Eupen: Defourny – Amat – Poulain (Cools 81’) – Ngoy (Koch 81’) – Peeters – Baby – Adriano – Agbadou – Heris (Prevljak 64’) – N’Dri (Beck 88’) – Kayembe

Reserve: De Wolf – Koch – Prevljak – Embalo – Cools – Nuhu – Beck

Trainer: Beñat San José

Cercle Brügge: Didillon – Vitinho – Marcelin – Taravel – Vanhoutte (Lopes 82’) – Hotic – Biancone – Hoggas – Musaba (Somers 87’) – Ugbo – Hazard

Reserve: Bruzzese – Velkovski – Corryn – Bates – Deman – Somers – Lopes

Trainer: Paul Clement

Schiedsrichter: Boterberg – Baillieul – Dhondt – Debeuckeaere

Tore: 1:0 Hoggas (52’) – 1:1 Prevljak (69’) – 1:2 Prevljak (76’)

Gelbe Karten: Heris, Agbadou, Peeters – Vanhoutte, Marcelin