AS feiert 2:1 Auswärtssieg bei Cercle Brügge

Am Freitagabend bestritt die KAS Eupen ihr Auswärtsspiel bei Cercle Brügge. Im Vergleich zum Heimspiel gegen Antwerpen gab es einen Wechsel in der eupener Startelf; Ignace N’Dri nahm vorerst auf der Bank Platz und Andreas Beck startete in die Begegnung.

Die Zuschauer im Jan Breydel Stadion sahen von Beginn an ein sehr intensives Spiel mit zwei hochkonzentrierten Mannschaften. Die AS hatte ihre erste nennenswerte Möglichkeit in der 9. Minute, als ein Schuss von AS-Stürmer Smail Prevljak an den Außenpfosten prallte. Zehn Minuten später gingen die Schwarz-Weißen in Führung. Nach einer Hereingabe von Andreas Beck beförderte Edo Kayembe den Ball per Direktabnahme zur eupener Führung ins gegnerische Tor. In der 27. Minute sah AS-Kapitän Jordi Amat, dass der gegnerische Torwart weit vor seinem Tor stand und probierte sein Glück aus gut und gerne 45 Metern; Thomas Didillon rettete in allerletzter Sekunde. Zehn Minuten vor der Pause glichen die Gastgeber aus; Cercle-Kapitän Charles Vanhoutte glich nach Zuspiel von Alex Millan aus. Noch vor der Pause ging die AS um ein Haar wieder in Führung, doch parierte Thomas Didillon einen Versuch von Smail Prevljak.

Ohne Wechsel starteten beide Teams in den zweiten Durchgang und es gab weiterhin gute Möglichkeiten auf beiden Seiten, doch änderte sich am Spielstand vorerst nichts. In der 57. Minute hatte die AS beispielsweise eine gute Möglichkeit, doch entschärfte Thomas Didillon einen wuchtigen Freistoß von Smail Prevljak. Auch in der 68. Minute musste der Keeper der Hausherren einen Versuch von Smail parieren. Neun Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit gingen die Schwarz-Weißen erneut in Führung. Nach einem Freistoß von Stef Peeters köpfte AS-Verteidiger Emmanuel Agbadou zum 2:1 aus eupener Sicht ein. Auch die Gastgeber hatten noch eine gute Chance, doch endete die Partie mit einem 2:1 Auswärtssieg der KAS Eupen

Nach dem Sieg bei Cercle Brügge hat die AS 14 Punkte auf ihrem Konto und belegt vorerst den 1. Tabellenplatz. Am kommenden Samstag (16:15) tritt die KAS Eupen in Beerschot an.

KAS Eupen: Himmelmann – Amat – Peeters – Prevljak (Koné 92′) – Agbadou – Cools – Heris – Nuhu (Gnaka 92′) – Beck (N’Dri 58‘) – Lambert (S. Keita 77′) – Kayembe (Déom 58‘)

Reserve: Roufosse – Gnaka – Déom – S. Keita – Akono – Koné – N’Dri

Trainer: Stefan Krämer

Cercle Brügge: Didillon – Utkus – Daland (Marin 85′) – Miangue – Vitinho – Lopes – Vanhoutte – Deman (Hotic 72’) – Velkovski – Matondo (Somers 92′) – Millan (Denkey 85′)

Reserve: Bruzzese – Corryn – Hotic – Marin – Van Der Bruggen – Denkey – Somers

Trainer: Yves Vanderhaeghe

Schiedsrichter: Put – Dhondt – Geerolf – Vergoote

Tore: 0:1 Kayembe (19‘) – 1:1 Vanhoutte (35‘) – 1:2 Agbadou (81‘)

Gelbe Karten: Beck, Prevljak, Koné – Daland, Lopes