AS besiegt Cercle Brügge mit 1:0

Nach dem wichtigen Sieg am vergangenen Samstag in Waasland Beveren empfing die  KAS Eupen anlässlich des 24. Spieltages Cercle Brügge am eupener Kehrweg. In der eupener Startelf gab es im Vergleich zur Vorwoche nur einen Wechsel. Jordi Amat kehrte nach seiner Gelbsperre zurück; Menno Koch nahm auf der Bank platz. Die AS hatte die erste nennenswerte Möglichkeit der Begegnung in der 8. Spielminute. Nach einem Zuspiel von Nils Schouterden legte Knowledge Musona per Kopf auf Flavio Ciampichetti ab, dessen Schuss nur knapp sein Ziel verfehlte. Die AS war in der ersten Halbzeit die aktivere Mannschaft und ging in der 24. Minute in Führung. Nach einem schnell ausgeführten Einwurf flankte Nils Schouterden in den Strafraum auf Andreas Beck, der den Ball zur eupener Führung ins Tor feuerte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatten die Schwarz-Weißen noch die ein oder andere Möglichkeit, doch änderte sich am Spielstand nichts mehr und die AS ging mit einer verdienten 1:0 Führung in die Pause.

Die AS startete unverändert in die zweite Hälfte; auf Seiten der Gäste gab es gleich zwei Wechsel. Die erste Viertelstunde nach der Pause verstrich ohne wirklich gefährliche Szenen; in der 61. Minute feuerte Danijel Milicevic einen wuchtigen Schuss in Richtung Cercle-Tor ab, den Lennart Moser jedoch abwehren konnte. In der 69. und 70. stand es beinahe 1:1; erst knallte ein Versuch der Gäste an die Latte, dann parierte Ortwin De Wolf einen zweiten Versuch glänzend. Drei Minuten vor Ablauf der regulären Spielzeit parierte Lennart Moser eine gute Chance der AS. Nur wenige Augenblicke später sprach der Schiedsrichter den Gästen, nach einem Foulspiel im eupener Strafraum, einen Elfmeter zu. Cercle-Kapitän Kevin Hoggas trat zum Strafstoß an, doch parierte AS-Keeper Ortwin De Wolf diesen und sicherte der AS somit den wichtigen Heimsieg gegen Cercle Brügge.

Nach dem Sieg gegen Cercle Brügge belegt die AS mit 26 Punkten den 13. Tabellenplatz. Am kommenden Samstag (20:00 Uhr) trifft die KAS Eupen im Stayen Stadion auf Sint Truiden VV.

KAS Eupen: De Wolf – Amat – Ciampichetti (Bautista 52’) – Ebrahimi – Schouterden – Musona (Embalo 73’) – Blondelle – Verdon – Cools – Beck – Milicevic (Koch 87’)

Reserve: Matthys – Koch – Embalo – Bolingi – Bautista – Sowah – Ezatolahi

Trainer: Beñat San José

Cercle Brugge: Moser – Biancone – Chatziisaias – Coulibaly – Dabila – De Belder (Eppel 46’) – Foster (Hotic 46’) – Gory – Hoggas – Omolo – Velkovski

Reserve: Cassaert – Dekuyper – Donsah – Eppel – Hotic – Hubert – Somers

Trainer: Bernd Storck

Schiedsrichter: Alen – Wyns – Thijs – De Cremer

Tore: 1:0 Beck (24’)

Gelbe Karten: Embalo, Ebrahimi – Hoggas